Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Saubere Schulen: 68 erhalten eine Eins

Foto: nhSchwalm-Eder. Seit dem Schuljahr 2004/2005 arbeiten der Schwalm-Eder-Kreis und die kreiseigenen Schulen erfolgreich bei dem Projekt „Mehr Zusammenarbeit für saubere Schulen“ zusammen. Ziel des Projekts ist es, Schüler, Lehrer und alle anderen am schulischen Leben Beteiligten für die Wichtigkeit eines sauberen und ordentlichen Lernumfelds zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie man dieses selbst beeinflussen kann.

Im Rahmen des Projekts haben die kreiseigenen Schulen die Möglichkeit, sich durch Ihre Mitarbeit zur Schmutzvermeidung eine Prämie zu erarbeiten. Sechsundsiebzig Schulen beziehungsweise Schulstandorte des Schwalm-Eder-Kreises nehmen am Bonussystem teil. Sie unterziehen sich damit zweimal im Jahr einer unangemeldeten Überprüfung durch die Mitarbeiter des Fachbereichs Grundstücks- und Gebäudewirtschaft. Und das erfreuliche Ergebnis: In Schulnoten ausgedrückt erhielten 68 Schulen ein „sehr gut (eins)“ (im Vorjahr 74), fünf Schulen ein „gut“(im Vorjahr zwei), keine Schule ein „befriedigend“(im Vorjahr keine) und drei Schulen ein „ausreichend“(im Vorjahr keine).

Und es ist gute Tradition, dass die Ergebnisse und die erzielten Prämien im Rahmen einer Feierstunde den Schulen durch den Landrat übergeben werden. In diesem Jahr fand die Veranstaltung für den Altkreis Ziegenhain in der Kreisberufsschule in Ziegenahin statt. Musikalisch umrahmt wurde diese von einer Schülerin und einem Schüler der KBS, Talia Ay (Gesang) und Niklas Kremer (Banjo), die für Ihre Darbietungen langanhaltenden Applaus erhielten.

Landrat Winfried Becker betonte in seiner Rede, dass das gemeinsame Engagement von Schulen und Schulträger dazu beiträgt, rund 300 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze beim Schwalm-Eder-Kreis zu sichern. Denn im Gegensatz zu den meisten anderen Kommunen reinigt der Schwalm-Eder-Kreis seine Gebäude mit eigenem Personal. „Wie in allen Bereichen spielt auch hier die Weiterbildung der Beschäftigten und innovative Technik eine große Rolle, um diese Dienstleistung für die Schulen zu erbringen. Aber auch die Vermittlung von Werten wie dem schonenden Umgang mit den Gebäuden und Inventar ist ein wichtiger Aspekt“, merkt der Landrat an. „Und der Schwalm-Eder-Kreis ist sich seiner Aufgabe und Verantwortung bewusst, den Schulen ein gutes Lernumfeld zu bieten“, so Becker weiter.

Zu guter Letzt bekamen die Schulen ihre Schecks und Urkunden verbunden mit einem großen Dankeschön für die gute Zusammenarbeit durch Landrat Winfried Becker überreicht. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com