Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Europameister Johannes Sellin begeistert empfangen

johannes-sellin160204Kassel. Bis kurz vor dem geplanten Eintreffen von Johannes Sellin herrschte am Dienstagabend blanke Ungewissheit: Wird der frischgebackene Europameister pünktlich um 19 Uhr auf der Bühne in Kassels Kultkneipe “Joe’s Garage” stehen? Dort wo sich schon eine Stunde zuvor die ersten Fans eingefunden hatten, um dem Rechtsaußen der MT Melsungen zur Goldmedaille zu gratulieren, die er mit der deutschen Nationalmannschaft am Sonntag bei der EM in Polen völlig unerwartet errungen hatte.

Am Montagabend, nach dem offiziellen Empfang des siegreichen Teams in der Berliner Max-Schmeling-Halle, waren die Spieler noch etwas “um die Häuser gezogen”, ehe sie sich am Dienstag auf den Rückweg zu ihren jeweiligen Heimatvereinen machten. Ein zeitweiliger Stau auf der A7 hatte Selllins pünktliches Eintreffen in Kassel gefährdet. Aber er schaffte es dann noch noch fast rechtzeitig. Bis dahin hatten sich die Fans längst in Stimmung bringen lassen. Eingespielte Videos mit Jubelszenen von der EM, Interviews mit MT-Trainer Michael Roth und Clubvorstand Axel Geerken und jede Menge fetziger Partymucke von MT-DJ Michael Reitz (inklusive des Handball-Gassenhauers “Ladi Ladi Ladi Ladioo”) ließen den erwartungsvollen Euphoriepegel in der Kultkneipe kontinuierlich ansteigen. Und als MT-Sprecher Bernd Kaiser um kurz nach 19.00 Uhr den ersehnten Gast ankündigte, gab es bei den Fans kein Halten mehr: Kollektives Ausflippen zu den Klängen des Triumpfmarsches war angesagt und ein zigfaches “Johannes – Selliiiin” schallte bis nach draußen auf die als Festmeile bekannte Friedrich-Ebert-Straße.

Schon auf dem Weg zur Bühne musste der 25-jährige, die Goldmedaille um den Hals hängend, zahlreiche Hände schütteln und erste Autogrammwünsche erfüllen. Endlich angekommen, wurde er von MT-Vorstand Axel Geerken und Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen willkommen geheißen. Das Stadtoberhaupt hatte gar das passende Geschenk zum sportlichen Höhenflug mitgebracht und überreichte Sellin den Kasseler Himmelsstürmer, die Figur, die als ehemaliges Documenta-Kunstwerk längst zu einem weiteren Wahrzeichen der nordhessischen Metropole geworden ist.

“Das ist ja unglaublich, wieviele Menschen heute abend hierher gekommen sind. Vielen, vielen, vielen Dank an euch alle, danke für eure tolle Unterstützung!” rief er mit feiergestresster Stimme ins Mikrofon. Auf die Frage, ob er denn den EM-Sieg überhaupt schon realisiert hat, antwortete Sellin: “Was wir mit unserer Mannschaft in den vergangenen 14 Tagen geschafft haben, wird einem erst so nach und nach bewusst. Das war schon eine richtig geile Zeit”. Der Rechtsaußen weiter: “Es waren mehrere Faktoren, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Der Trainer hat die richtige Ansprache gefunden. Die Mannschaft war im Vergleich zu den meisten anderen Teams zwar relativ unerfahren, aber hat dies mit einem sehr großen Teamgeist  und mit hoher Motivation wettmachen können”. Zudem hab es sehr viel Spaß gemacht, mit Leuten zusammen zu spielen, die fast alle der gleichen Spielergeneration angehören. Es sei eben auch ein Schuss jugendlicher Unbekümmertheit im Spiel gewesen. Was durch die Tatsache bekräftigt wird, dass Deutschland mit im Schnitt 24 Jahren das jüngste Team der Europameisterschaft stellte.

Selbstverständlich waren zu Sellins Empfang auch seine Mannschaftskameraden von der MT Melsungen erschienen. Ehe die aber ihren Goldjungen in ihrer Mitte begrüßen konnten, musste der zunächst den zahlreichen Pressevertretern Rede und Antwort stehen. Und alle waren sie gekommen: natürlich die  Medienpartner der MT, HNA, Hitradio FFH und die ExtraTip-Gruppe, aber auch das Fernsehen, vertreten durch RTL Hessen und den HR, der es sogar schaffte, die ausgelassene Feierstimmung aus “Joe’s Garage” per Direktschaltung live in die Hessenschau zu übertragen.

Nach unzähligen Wünschen nach Autogrammen und Selfies konnte sich Johannes Sellin dann endlich in den Kreis seiner MT-Kameraden begeben. Derweil blieben die Fans blieben stimmungsmäßig weiter am Ball. Zum einen wegen der launigen Musik, zum anderen weil sie darauf hofften, noch eines der begehrten Utensilien wie Schals, Trikots oder Bälle zu ergattern – natürlich alle handsigniert vom frischgebackenen Europameister. (Bernd Kaiser)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com