Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Über 500 Töpfereien öffnen ihre Werkstätten

Quelle: nhNordhessen. Wollten Sie schon immer mal wissen, wie oft der Töpfer eine Tasse in die Hand nehmen muss, bis sie verkauft werden kann? Oder wann der Henkel angesetzt wird? Wie der Bauch durch die Öffnung einer Enghalsvase kommt? Woraus eine Glasur besteht? Wie eine Skulptur aufgebaut wird? Diese und andere Fragen können Sie sich fachmännisch beantworten lassen: Beim 11. „Tag der offenen Töpferei“ am 12. und 13. März 2016, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Immer am 2. Märzwochenende öffnen weit über 500 Werkstätten und Ateliers bundesweit ihre Türen, darunter allein 50 in Hessen. Mit dem „Tag der offenen Töpferei“ bieten alle teilnehmenden Keramiker den Besuchern die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen einer Töpferei zu schauen, Fragen zu stellen, mitzumachen oder bei Vorführungen Interessantes über das vielfältige Material Ton zu lernen.

In der Werkstatt Alber und Breiter in Kaufungen beispielsweise können Sie Keramik selbst bemalen, bei Ursula Starke in Lich kann man zusehen, wie Intarsienarbeiten aus farbigem Ton entstehen. Martin Burberg in Jesberg zeigt unter Anderem, aus welchen Rohstoffen Ton und Glasuren bestehen.

Und natürlich bietet jeder Töpfer auch eine Ausstellung seiner eigenen Werke. Hier können Besucher ganz in Ruhe Keramik an ihrem authentischen Entstehungsort bewundern.

Im nordhessischen Raum beteiligen sich Töpfereien in Warburg und Immenhausen, Kassel und Kaufungen, Frebershausen und Wabern, Jesberg, Wetter und Willingshausen.

Eine Auflistung aller teilnehmenden Werkstätten und einen Lageplan gibt es unter www.tag-der-offenen-toepferei.de. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB