Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Realschüler legten Präsentationsprüfungen ab

Große Freude über die bestandenen Prüfungen: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen R10a, R10b und H10 Christian Incerti, Johannes Stieglitz, Elias Dejebbar, AIke Engel, Johannes Metz, Nico Schnell, Madeleine Wenderoth, Lukas Kordel, Vanessa Natusch, Lea Clobes, Svenja Friedrich, Ayleen Steinkopf, Anna-Lena Schulz und Stefanie Ziegler (v.l.). Foto: nhFelsberg. Auf dem Weg zu ihrem Realschulabschluss haben 67 Schüler der Drei-Burgen-Schule Felsberg am Ende des ersten Schulhalbjahres eine wichtige Etappe geschafft: Sie haben ihre Präsentationsprüfungen abgelegt – und damit einen von vier Prüfungsteilen hinter sich gebracht. In 20 Minuten mussten sie ihren Zuhörern beweisen, dass sie sich in den Wochen vor ihrer Prüfung intensiv in ihr Thema eingearbeitet hatten.

„Ihr Thema“ – das ist, wie sich oft zeigt, im normalen Lehrplan selten zu finden, aber dennoch spannend und interessant. Ein Schwerpunkt waren in diesem Jahr einmal mehr biologische und politisch-historische Themen, aber auch technische und musische Fragen wurden bearbeitet. Ein Auszug aus der umfangreichen Themenliste: GPS-Lenksysteme für Traktoren, die Pharaonin Hatschepsut, Anne Frank, die Entstehung von Gewitter, Ballett, Geige, Erdöl, die Geschichte der Mofas, Dialyse, Ketchup, Haribo, Energydrinks, das Asperger-Syndrom oder Fernkommunikation im Wandel der Zeit.

Sie zeigen Anschauungsmaterial, das bei ihren Präsentationsprüfungen zum Einsatz kam: Lea Clobes, Vanessa Natusch, Johannes Metz, Ayleen Steinkopf und Stefanie Ziegler (v.l.). Foto: nhGefragt war in den Prüfungen nicht nur fundiertes Expertenwissen zu den selbst gewählten Themen, sondern auch Einfallsreichtum bei der Art der Präsentation. Die oft sehr komplizierten Inhalte mussten schließlich so originell und anschaulich dargestellt werden, dass alle Anwesenden aufmerksam und interessiert den Ausführungen folgen konnten.

Das gelang den meisten Schülern so gut, dass die Prüfungskommissionen viele gute Noten vergeben konnten. 44 der 67 Jugendlichen schafften die Noten 1 oder 2. Kein Schüler musste sich eine mangelhafte Leistung attestieren lassen.

Fünf der Schüler stellen ihre Themen noch einmal im Erzählcafé in der Felsberger Bücherei vor. Das hat schon seit mehreren Jahren Tradition. Die älteren Gäste des Erzählcafés freuen sich sehr darauf, sich von den Jugendlichen informieren zu lassen und mit ihnen über die nicht ganz alltäglichen Themen ins Gespräch zu kommen. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen