Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Religionen und Frieden in der Welt: GSP lädt zu Vortrag

Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth. Foto: nhFritzlar. Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP), Sektion Fritzlar – Schwalm-Eder, lädt in Kooperation mit dem Traditionsverein der Panzergrenadierbrigade 5 Kurhessen zu einer Vortragsveranstaltung mit Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth ein. Am 2. März ab 19.30 Uhr wird dieser im Haus an der Eder, Waberner Straße 7, zum Thema „Rolle und Verantwortung der Religionen für die Förderung des Friedens in der Welt“ sprechen.

Bischof i. R. Dr. Diethardt Roth (aufgewachsen in Kassel) ist Vorsitzender der Vereine „Humanitäre Hilfe Osteuropa“, des „Melsunger Jugendtreff“, Mitglied des Verwaltungsrates des „Beiserhaus“ in Knüllwald und Beauftragter der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) für Entwicklungszusammenarbeit. In allen Aufgabenfeldern begegnet er Nöten des Unfriedens und der Förderung des Friedens.

Zur Veranstaltung:
Medien berichten täglich von Gewalt in Staaten und Gesellschaften und zwischen Staaten. Wo liegen die Ursachen des Unfriedens? Welche Rolle spielen bei diesen Auseinandersetzungen die sogenannten Weltreligionen? Die Konflikte produzieren weltweit zirka 60 Millionen Flüchtlinge. Deutschland und Europa erleben davon einen kleinen Ausschnitt. Diese Wanderungen gehen an den Religionen nicht spurlos vorüber.

Wie sehen Weltreligionen mit ihren vielfältigen Strömungen ihr Verhältnis zu den Staaten, in denen sie existieren? Wie stehen die Staaten zu den in ihren Gesellschaften agierenden Religionen? Wer hat das „Gewaltmonopol“ in einem Staat? Wie kann ein friedliches Nebeneinander der Religionen in ihrer Vielfalt bei uns und weltweit gefördert werden? Welche Impulse können die Religionen für eine friedliche Gesellschaft und Staatengemeinschaft geben (auch wenn ihre Verhältnisbestimmung von Staat und Religion unterschiedlich ist)?

Die GSP e.V. – Sektion Fritzlar-Schwalm-Eder möchte den Blick für Antworten des Referenten auf diese Fragen öffnen und deutlich machen, dass das Engagement für Frieden, Freiheit und Sicherheit auch die Rolle und Verantwortung der Religionen einbeziehen muss.

Die GSP Fritzlar – Schwalm-Eder erwartet einen spannenden Abend. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Über diesen Link kann man den „Aufruf – die Würde des Menschen ist unantastbar“ herunterladen, der das den meisten Religionen zugrunde liegende Menschenbild reflektiert: www.allianz-fuer-weltoffenheit.de. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB