Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Anlagenmechaniker freigesprochen

In der Kreishandwerkerschaft in Homberg wurden die neuen Anlagenmechaniker freigesprochen. Foto: Kreishandwerkerschaft Schwalm-EderHomberg. Mit Erfolg haben die Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Schwerpunkt Wärmetechnik, ihre Prüfung bestanden. Auf einer feierlichen Gesellenfreisprechungsfeier der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schwalm-Eder in Homberg wurden sie nun freigesprochen. Das Freisprechen, als alte handwerkliche Tradition, meint die Entlassung des Lehrlings ins Gesellenleben, erklärte Obermeister Arno Hucke (Freudenthal) in seiner Ansprache und gratulierte den Prüflingen zur bestandenen Gesellenprüfung.

Er erinnerte daran, dass die gute Ausbildung ein wichtiges Fundament für die berufliche Entwicklung sei. Das positive Zusammenwirken von Theorie und Praxis im dualen Ausbildungssystem schaffe gute Voraussetzungen dafür, dass sich persönliche Anstrengungen für junge Menschen lohnen. Die neuen Gesellen hätten sich damals für einen Zukunftsberuf entschieden. „Ohne Anlagenmechaniker, keine Energiewende. Ihr beschäftigt euch mit den Fragen der Energieeffizienz und des Klimaschutzes wie kaum ein anderer Beruf“, rief Hucke den jungen Gesellen zu und dankte den Ausbildungsbetrieben, den Eltern und den Lehrern für die Wegbegleitung der jungen Menschen während der Ausbildungszeit.

Für den Gesellenprüfungsausschuss lobte Joachim Breiding (Homberg) die positive Einstellung der Prüflinge. 3,5 Jahre hätten diese auf das Ziel hingearbeitet, viele Fertigkeiten und viel Wissen zu erlangen, um eine gute Prüfung abzulegen. Die Prüflinge hätten ihr Können bei der Prüfung bewiesen. Für die Radko-Stöckl-Schule gratulierten Kai Burchart und Michael Breitner. Einen besonderen musikalischen Glückwunsch überbrachte Kai Burchart als er zur Gitarre griff, um für die neuen Gesellen „Ich bin Klempner von Beruf“  zu singen.

Es haben bestanden:
Iskan Bozan, Borken (Konrad Ochs GmbH, Wabern); Patrick Faupel, Fritzlar (Lohner Heizungsbau GmbH, Fritzlar-Lohne); Daniel Hackenberg, Bad Zwesten (Franz Hofstätter, Bad Zwesten); Kevin Hubatsch, Jesberg (Siegfried Nöding GmbH, Borken); Janick Ohlwein, Fritzlar-Lohne (Arno Demtröder, Fritzlar-Geismar); Sergej Schwarz, Homberg (M. Breiding UG, Homberg); Florian Thiel, Gilserberg-Heimbach (Uwe Girschikofsky, Gilserberg-Lischeid); Marc Weida, Neuental (Konrad Ochs GmbH, Wabern); Yamin Wolfram, Guxhagen (LET-Löwer & Co. GmbH, Fuldabrück-Dörnhagen). (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen