Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

B. Braun wählt Aufsichtsratsmitglieder

Die Vertreter der Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat der B. Braun Melsungen AG: (v.l.) Mike Schwarz, Michael Guggemos, Rainer Hepke, Manfred Herres, Alexandra Friedrich, Peter Hohmann, Edeltraud Glänzer und Ekkehard Rist. Foto: nh

Melsungen. Am Mittwoch, 2. März, sind die Vertreter der Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat der B. Braun Melsungen AG gewählt worden. Die neuen Vertreter für die Wahlperiode bis zum Jahr 2021 sind: Edeltraud Glänzer, Stellvertretende Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Guggemos, Sprecher der Geschäftsführung der Hans-Böckler-Stiftung, Peter Hohmann, Betriebsratsvorsitzender, Ekkehard Rist, Betriebsratsvorsitzender Aesculap, Alexandra Friedrich, Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, Rainer Hepke Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, Mike Schwarz, Vorsitzender des Europa-Forums des Betriebsrats, und Manfred Herres, Werkleiter B. Braun Avitum.

Insgesamt 84 Delegierte vertraten bei der Wahl die Interessen der rund 14.000 Beschäftigten in Deutschland. Dabei kam allen Teilen des Unternehmens ein Stimmenanteil gemäß der Beschäftigtenzahl, die sie vertreten, zu. Mike Schwarz, Vorsitzender des Hauptwahlvorstandes für die Wahl der Arbeitnehmervertreter für den Aufsichtsrat, war besonders stolz, dass es gelungen war, alle Konzernteile zu berücksichtigen. „Alle Unternehmen konnten sich hieran beteiligen. Das ist eine Besonderheit. Die Interessen der Mitarbeiter sind sehr unterschiedlich, da wir mittlerweile viele verschiedene Bereiche umfassen. Wir sind ja nicht mehr nur ein Industrieunternehmen, sondern auch Dienstleistungsanbieter, beispielsweise im Bereich Dialyse.“

Die Kandidaten der Arbeitnehmer setzen sich aus drei Gruppen zusammen: Zwei Sitze im Aufsichtsrat stehen Gewerkschaftsvertretern zur Verfügung, fünf Sitze werden durch Beschäftigte besetzt, einen Vertreter stellen die leitenden Angestellten. Insgesamt kandidierten 20 Vertreter für die Sitze im höchsten Gremium des Konzerns.

Vor der Wahl appellierte Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun, Vorsitzender des Aufsichtsrates, an die zukünftigen Mitglieder „ihr Mandat in gebührender und berechtigter Form wahrzunehmen.“ Die Sicht der Arbeitnehmer sei wichtig für den Aufsichtsrat, um Entscheidungen zu treffen. Erst durch den Dialog seien gute Lösungen möglich. Dies gelte nicht nur für den Aufsichtsrat, sondern auf allen Ebenen und über alle Hierarchiestufen hinweg. „Mitbestimmung im Aufsichtsrat, bedeutet auch wirklich Mitbestimmen. Es geht um das Einbringen der Mitarbeiterinteressen. Dass die Werte Transparenz, Offenheit und Ehrlichkeit wirklich bei uns gelebt werden, zeigt sich bei uns auch daran, dass wir die Aufsichtsratsentscheidungen immer in großer Mehrheit getroffen haben. Als Familie und als Anteilseigner wollen wir so auch zukünftig gerne weiter zusammenarbeiten.“

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com