Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

IHK startet Veranstaltungsreihe Bildung 4.0

Kassel. Der digitale Wandel dominiert die Diskussionen über die Zukunft der Wirtschaft. Wie aber sehen die technischen Entwicklungen und Prozesse aus, die unsere Vorstellungen von moderner Aus- und Weiterbildung prägen? Welche Berufsbilder, Qualifikationsprofile und Karrierewege ergeben sich? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der kostenfreien Veranstaltung „Wirtschaft DIGITAL – Erkennen und Verstehen. Grundlagen und Voraussetzungen zur Gestaltung der beruflichen Aus- und Weiterbildung“, die der Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen, die Wirtschaftsförderung (WFG) Region Kassel sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg am Mittwoch, 23. März, von 14 bis 17  Uhr anbieten. Ort der Veranstaltung ist das IHK-Prüfungszentrum an der Gobietstraße 13 in Kassel-Waldau.

Wer Industrie 4.0 erkennt und versteht, ist in der Lage, die berufspädagogischen Herausforderungen und Personalentwicklungsfragen der Zukunft genauer zu untersuchen und zu beantworten. Das wird Dipl.-Ing. Johann Hofmann verdeutlichen. Er zählt zu den profiliertesten Experten für die Fragen rund um das Thema Industrie 4.0.

Als Leiter der ValueFacturing der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH in Regensburg kann er mittlerweile auf eine mehr als 25-jährige Erfahrung im industriellen Fertigungsbereich zurückblicken. Sein Vortrag thematisiert Gewinner und Verlierer der ersten drei industriellen Revolutionen und was man daraus lernen kann. Des Weiteren geht es darum, wie man die Merkmale der vierten industriellen Revolution erkennen und verstehen lernen kann. Zudem beschäftigt sich Hofmann mit Fragen wie „Warum geht ein Toaster ins Internet?“, „Warum funktioniert bei mir im Garten Industrie 4.0 schon?“ und „Was hat der Pizzamann mit Industrie 4.0 zu tun?“

Schließlich spricht er darüber, wie Unternehmer vom Betroffenen zum Gestalter werden. Davon ausgehend soll die Frage nach der Bildung erörtert werden. Das Azubi-Team der Viessmann Werke wird zuvor seine Projektergebnisse zum Thema vorstellen.

Anmeldungen bis Donnerstag, 17. März, an: Elvira Schuster, Telefon (0561) 7891-267, E-Mail: schuster@kassel.ihk.de.

Die Reihe Bildung 4.0 zum IHK-Schwerpunktthema Wirtschaft DIGITAL richtet sich an Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte, Berufsschullehrer und Personalverantwortliche und ist kostenfrei.

Die weiteren Themen und Termine:

Vol. 1 – Wirtschaft DIGITAL: Erkennen und verstehen
Einführungsvortrag & Diskussion: Mittwoch, 23. März, 15 bis 17 Uhr, IHK, Gobietstraße 13, Kassel, Vortragssaal. Die Referenten sind Dipl.-Ing. (FH) Johann Hofmann (Leiter „ValueFacturing®“, Maschinenfabrik Reinhausen) und das Azubi-Team der Viessmann Werke aus Allendorf/Eder

Vol. 2 – Industrie & Bildung 4.0 – Wie geht das zusammen?
Impulsreferate und Podiumsdiskussion. Mittwoch, 29. Juni, 15 bis 17 Uhr, IHK-Sitzungssaal, Kurfürstenstraße 9, Kassel.

Vol. 3 – Bildung 4.0 und die Zukunft der beruflichen Bildung
Vortrag und Diskussion. Montag 19. September, 15 bis 17 Uhr, IHK-Sitzungssaal, Kurfürstenstraße 9, Kassel. Referent ist Dr. Monika Hackel vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Vol. 4 – Bildung 4.0 in der betrieblichen Praxis am Beispiel Volkswagen
Mittwoch, 7. Dezember, 15 bis 17 Uhr. IHK-Sitzungssaal, Kurfürstenstraße 9, Kassel. Referent ist Hermann Hartig (VW Akademie, Baunatal).

Informationen und Anmeldungen unter www.ihk-kassel.de im Bereich „Veranstaltungen“ unter „Wirtschaft DIGITAL“.(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB