Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Pecha Kucha Nacht eine Erfolgsstory

Erneut zeigen abwechslungsreiche und spannende Präsentationen die Vielfalt und Kompetenz von Unternehmen aus dem Schwalm-Eder-Kreis

Ralf Ehring, Gerhard Locker, Norbert Zinsser, Sandra Koch, Thomas Gille, Alexander Drüsedau, Stefanie Richter, Benjamin Stuhlmann, Dominic Stuhlmann und Teja Habbishaw (v.l.). Foto: nhHomberg. Über 80 Besucher waren der Einladung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der Kreissparkasse Schwalm-Eder gefolgt, um an der 2. Pecha Kucha Nacht in Homberg teilzunehmen. Nach dem Prinzip „20×20“- also 20 Folien für jeweils 20 Sekunden (genau 6 Minuten und 40 Sekunden) nutzten sieben Unternehmer die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Durch die genaue Zeitvorgabe kam man schnell und kompakt auf den Punkt. Die Möglichkeit, mit wenigen Worten das Wesentliche in einem kurzen Zeitfenster zu sagen, wurde mit Begeisterung und Engagement genutzt.

„Oft liest oder hört man Unternehmensnamen, aber keiner weiß so richtig, was und wer sich dahinter verbirgt“, so Stefanie Richter vom BVMW. „Das Pecha Kucha Format ist ein wirkungsvolles Veranstaltungsformat, um diese Transparenz herzustellen, sich zu vernetzten und positive Botschaften zu veröffentlichen“, ergänzt Thomas Gille, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder.

Den Anfang machte diesmal das in Homberg ansässige Unternehmen Ehring GmbH. Ralf Ehring präsentierte, wie er in der fünften Generation seine 65 Mitarbeiter als berufliche Familiengemeinschaft führt sowie innovative und qualitativ hochwertige Kindermöbel und Büroeinrichtungen produziert.

Wie man nach wie vor mit Sonnenenergie Geld sparen und dies als wichtigen Bestandteil in die Unternehmenssteuerung einbinden kann, um vor allem die Betriebskosten zu optimieren, zeigte anschließende Norbert Zinsser von der nsw Energiekonzepte aus Schrecksbach.

Das Verständnis für und die Optimierung von betrieblichen Zahlen ist wesentliche Aufgabe der Steuerberatungskanzlei Walter Koch GmbH aus Morschen und Rotenburg. Sandra Koch erläuterte, wie sie und ihr Team das mit Weitblick und Umsicht für ihre Mandanten tun.

Warum sich Teja Habbishaw freut, Teil der digitalen Revolution zu sein und sich als Unternehmer zum Anfassen versteht, konnten die Zuhörer anschließend erfahren. Seit 70 Jahren existiert die Teppichmanufaktur Habbishaw in Rückersfeld, die individuell gefertigte und kreative Teppiche aus 100 Prozent Schurwolle produziert.

Dass man „eckige Löcher bohren kann“ zeigten Benjamin und Dominik Stuhlmann. Mit über 800.000 Produkten zum Bohren, Drehen, Fräsen sowie intelligenten Ordnungs- und Lagersystemen für Werkzeuge und Zubehör unterstützen die Stuhlmann Zerspanungstechnik GmbH und die hundertprozentige Tochter STB SystemTechnik für Betriebsmittel GmbH aus der Mitte Deutschlands heraus in Homberg mittelständische Produktionsunternehmen im Umkreis von 100 Kilometern.

Seine Kompetenz und Leidenschaft im Umgang mit Pferd und Reiter präsentierte anschließend Gerhard Locker von der Maßsattlerei Gerloc aus Gudensberg, indem er eindrucksvoll schilderte, wie ein solcher in Handarbeit vorbereitet und produziert wird und vor allem was ihn einzigartig macht. Am Beispiel einer Olympionikin zeigte sich die Zufriedenheit und vor allem die Reputation seines Produktes – ein echter „gerloc-sattel“.

Zum Abschluss konnten die Gäste ein Unternehmen kennenlernen, welches vom Standort Bahnhof Densberg aus renommierte Objekte mit hochwertigen und einzigartigen Holzböden ausstattet. Alexander Drüsedau, Inhaber der Drüsedau & Müller GmbH, verdeutlichte mit Charme, dass alle Mitarbeiter immer mit Herz und Präzision arbeiten und sie „nie die Bodenhaftung zu den Wurzeln der Produktion“  – auch bei noch so exklusiven“ Aufträgen – verlieren.

„Pecha Kucha ist einfach ein tolles Format um miteinander ins Gespräch zu kommen und um neue Kontakte zu knüpfen. Mein Dank gilt allen Präsentatoren und der Kreissparkasse Schwalm Eder, die diesen spannenden Abend nicht nur durch Ausstattung, sondern vor allem mit dem Engagement der Firmenkundenberater ermöglicht hat“, so Stefanie Richter zum Abschluss der Veranstaltung.

Beim anschließenden Büfett kam man zwanglos miteinander ins Gespräch und konnte die eine oder andere Frage zu Produkten oder der Erfolgsgeschichte der Unternehmen stellen. Die Veranstaltung fand bei den Gästen großen Anklang und man darf sich auf die 3. Pecha Kucha Nacht freuen. Alle interessierten Unternehmen können sich bereits jetzt für einen Vortrag bei Stefanie Richter (BVMW) oder den Firmenkundeberatern der Kreissparkasse bewerben. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com