Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Handballcamp: Nachwuchs trainierte in den Osterferien

Die Teilnehmer des Handballcamps. Foto: nh

Melsungen. Vom 4. bis 6. April fand in der Melsunger Stadtsporthalle das 23. Handballcamp der SG 09 Kirchhof statt. Das Camp in den Osterferien bot dabei Handball am laufenden Band für die Talente aus Nordhessen. 70 Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 16 Jahre waren wieder einmal begeistert. „Es war das Camp der Rekorde“, schwärmen die beiden Trainer Christian Denk und Eugen Gisbrecht. Beide ganz stark engagiert im Jugendbereich der Sportgemeinschaft.

Beide haben aber auch einen großen Trainer-und Betreuerstab an ihrer Seite: allen voran die Youngster-Trainer: Dennis Horn, Rica Wäscher, Laura Nolte, Phillip Hartung und Johanna Ulrich. Disziplin, Aufmerksamkeit und Ordnung wurden gefordert und umgesetzt. Renate Denk vergab an alle Teilnehmer, ob nun an die Kinder und Jugendlichen oder an den SG 09-Trainer-und Betreuer die Note 1. „Das ist unübertrefflich“, war ihr Fazit nach dei schönen Handballtagen. Täglich wurde am frühen Morgen mit einem gemeinsamen Aufwärmen gestartet, ehe es in den jeweiligen Altersgruppen ins Detail ging. „Bei den Großen wird Technik und Taktik gepaukt, die Kleinsten messen sich in Spielen, Wettkämpfen und Staffeln.“

Am Nachmittag hieß es dann in allen drei Gruppen: „Spielen, spielen, spielen“. „Und das machen die Kids natürlich am liebsten“, sagt Christian Denk. Auch das Auslaufen fehlte nicht.

Die Versorgung und Verpflegung war ebenfalls großartig. Dafür sorgte Christa Kühlborn. Selbstgebackenen Kuchen und Snacks in Hülle und Fülle, aber auch das gemeinsame Mittagessen an einer großen Tafel ließ keine Wünsche offen. „Spaghetti Bolognese, Cordon Bleu und die Bratwurst waren das Lieblingsessen der Handballer“, berichtet Eugen Gisbrecht. Für das Zwischendurch gab es neben Obst und Gemüse auch Sinalco und Apfelschorle. „Die Trinkpausen sind bei uns im Handball ganz wichtig und werden auch während dem Training eingehalten“. Der Nachtisch, 240 Gebäckstückchen vom Backhaus Schwarz, versüßte das Handballcamp.

„70 handballbegeisterte Jungen und Mädchen in den Ferien zu beschäftigen, ist ein absoluter Rekord, nein, absolute Spitzenklasse!“ Die Rahmenbedingungen in der Sportstadt Melsungen sind dementsprechend gegeben. Erstmals hat das Camp in drei Sporthallen stattgefunden und für diese tolle Möglichkeit sind die Handballerinnen und Handballern sehr dankbar. Es ist ein Erlebnis dabei zu sein!“

Das Sommercamp ist bereits in Planung und findet vom 1. bis 3. August statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Renate Denk, Telefon (05661) 8464. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com