Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Schmerzen an und in der Hand – Was tun?

Kostenloser Vortrag im Asklepios-Klinikum Schwalmstadt

Um Schmerzen in der Hand oder im Handgelenk geht es während eines kostenlosen Vortrages von Dr. Jochen Textor. Foto: nhSchwalmstadt. Um Schmerzen in der Hand oder im Handgelenk geht es während eines kostenlosen Vortrages von Dr. Jochen Textor am Montag, 18. April, 18 Uhr, im Vortragssaal des Asklepios Klinikums Schwalmstadt. Schmerzen an und in der Hand können etwas mit Verschleiß zu tun haben, es können jedoch auch Überlastungen sowie entzündliche und posttraumatische Geschehen vorliegen.

„Eine Arthrose bezeichnet durch Verschleiß begünstigte Veränderungen und führt letztlich zu einer Zerstörung des Gelenkknorpels, was mit Schwellungen, Bewegungseinschränkung und Schmerzen einhergeht. Die Arthrosen der Fingermittel- und Endgelenke zählen zu den häufigsten Formen von Arthrose am Bewegungsapparat überhaupt“, berichtet der Oberarzt der Unfallchirurgie am Klinikum Schwalmstadt.

An den Grundgelenken der Finger sind Arthrosen eher selten. Arthrosen der Handwurzelknochen sind insbesondere im Bereich des Daumensattelgelenkes ausgebildet und führen zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen des Daumens. Die Arthrose des Handgelenks ist im Vergleich zu anderen Gelenkveränderungen seltener, führt jedoch bei massiver Ausprägung zu einer sehr starken Funktionseinschränkung des Handgelenks sowie der Finger. Dr. Textor: „Bei allen Beschwerdebildern existieren sowohl konservative als auch operative Behandlungskonzepte.“ (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB