Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Kurse: Demenzprävention durch Bewegung

Foto: nhSchwalm-Eder. Anders als noch vor zehn Jahren sind heute die Herausforderungen der Demenz in der Öffentlichkeit präsent. Gewachsen ist das Verständnis für die Situation von Demenzerkrankten und ihren Angehörigen. Vielfältiger und dichter geworden sind die örtlichen, regionalen und überregionalen Hilfeangebote für die Betroffenen. Diese Entwicklung wurde weniger durch das Bekanntwerden der epidemiologischen Szenarien angestoßen, als vielmehr dadurch, dass immer mehr Menschen in ihrem unmittelbaren oder weiteren persönlichen Umfeld hautnah mit dem Schicksal von Demenzerkrankungen konfrontiert sind. Auch Darstellungen von Einzelschicksalen in der populären Literatur und in Filmen trugen ihren Teil dazu bei.

Die mit hohen Millionenbeträgen geförderte Forschung zu Demenzen ist durch eine beachtliche Dynamik gekennzeichnet. In immer dichterer Folge werden in den Medien Fortschritte aus der Grundlagenforschung und aus der Entwicklung von Therapieoptionen berichtet. Häufig wird der Eindruck vermittelt, dass ein grundlegender Durchbruch in der Demenztherapie kurz bevor stehen würde.

Die Experten aber sind unsicher in der Prognose, wann in der Praxis neue Therapieansätze zur Verfügung stehen werden, die Angaben variieren zwischen „in wenigen Jahren“ und „es kann noch Jahrzehnte dauern“. Aus diesem Grunde will man im Schwalm-Eder-Kreis das Präventions- und Therapieprogramm „Bewegung gegen das Vergessen“ etablieren. Da eine gezielte medikamentöse Prävention noch in weiter Ferne liegt, soll durch dieses Programm der Hauptrisikofaktor körperliche Inaktivität nachhaltig durch multimodale Bewegungsinterventionen bekämpft werden.

Hierzu starten wir am 4. Juni 2016 mit der zweiten Runde der Ausbildung von „Sportbegleitern“ zum Thema Demenz. Die weiteren Termine sind am 10. und 18. Juni und am 10. September. Die Schulung ist kostenfrei. (red)

Kontakt und Anmeldung:
Seniorenbeauftragte der Stadt Melsungen
Alina Überdiek
Telefon: (05661) 708175
E-Mail: seniorenbeauftragte@melsungen.de



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen