Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Goujard und Ludwig trumpften bei U16-Kreismeisterschaften auf

Marianne Goujard im 300-Meter-Lauf. Foto: nhFelsberg. Marianne Goujard und Alexander Ludwig waren die erfolgreichsten Teilnehmer der Melsunger Turngemeinde bei den Kreismeisterschaften der Schüler in Felsberg. Die 15-jährige Schülerin Goujard setzte sich im 100-Meter-Finale mit 14,41 Sekunden vor Sophie Szaratta (Remsfeld, 14,58) und Theresa Kistner (Geismar, 14,71) durch und holte sich auch wenig später den Titel im Weitsprung mit 4,36 Metern.

In ihrem ersten 300-Meter-Lauf überraschte die Melsunger Gesamtschülerin mit einem starken Finish auf der Zielgeraden und überholte auf den letzten Metern noch die weit enteilten Läuferinnen Malin Wagner (Remsfeld, 49,01) und Fabienne Knöpfel (Treysa, 49,16). Mit 48,66 Sekunden belegte Marianne Goujard hinter Sarah Henkel (47,68 Sek.) überraschend den zweiten Platz. Als Startläuferin in der siegreichen 4x100m-Staffel der W18 rundete sie ihren guten Auftritt mit drei ersten und einen zweiten Platz erfolgreich ab.

In der M13 holte sich Alexander Ludwig mit übersprungenen 1,41 Metern den ersten Platz im Hochsprung und war auch im Weitsprung nicht zu schlagen. Mit 4,43 Meter verwies er die Borkener Schüler Heinz Matthis (4,04 m) und Julian Akcay (3,74 m) auf die Plätze zwei und drei.

Lars Werner zeigte sich über 100 Meter stark verbessert. Foto: nhVerbessert zeigte sich Lars Werner über 100 Meter und belegte als Dritter hinter den überragenden Anton Umbach (Remsfeld, 12,29) und Claudius Trebing (Borken, 13,63) mit 13,64 Sekunden den dritten Platz. Nur einen Rang dahinter lief Yannik Schleider mit 14,16 Sekunden über die Ziellinie. Im Hochsprung steigerten Schleider und Werner ihre Bestmarke auf 1,43 Meter und belegten hinter Umbach (1,55 m) den zweiten und dritten Platz. Eine Überraschung gab es im Weitsprung mit dem Sieg von Claudius Trebing. Der 15-jährige Schüler sprang zweimal 5,34 Meter. Damit hatte Umbach nicht gerechnet und musste mit 5,24 Meter dem Schüler aus Borken den Vortritt lassen. Yannik Schleider verbesserte sich auf 4,58 Meter und holte sich mit dieser Weite den dritten Platz vor Lars Werner, dessen bester Sprung mit 4,46 Meter gemessen wurde.

Lara Zendzianowsky, die seit einiger Zeit der Talentfördergruppe der Melsunger Gesamtschule angehört, belegte mit 4,15 Meter nur einen Zentimeter hinter Jana Fernandez aus Remsfeld den dritten Platz im Weitsprung der W14. Überlegene Siegerin, wie auch über 100 Meter, wurde Malin Wagner aus Remsfeld mit 4,69 Metern. (ajw)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com