Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundesverdienstkreuz für Karl Fröhlich

Außergewöhnliches Engagement im kulturellen Bereich verdient besondere Anerkennung

Oberaula. Hessens Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, hat gestern Karl Fröhlich aus Oberaula im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung der Gemeindevertretung das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Er würdigte sein außergewöhnliches Engagement im kulturellen und kommunalpolitischen Bereich. „Herr Fröhlich hat sich große Verdienste als engagiertes Mitglied in der Chorvereinigung Oberaula erworben. Von 1970 bis 1993 stand er ihr als Vorsitzender vor und prägte die Arbeit und viele große Veranstaltungen in diesem Zeitraum. Die heutige Ordensübergabe ist ein Zeichen des Dankes für diese Leistungen“, sagte der Staatssekretär.

Fröhlich absolvierte von 1943 bis 1946 eine Ausbildung zum Molkereigehilfen und war daraufhin in verschiedenen Betrieben tätig. Von 1970 bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahre 1993 war er Schulhausverwalter der Grund- und Hauptschule Oberaula.

Als begeisterter Sänger ist er Mitglied in der Chorvereinigung Oberaula, in der er 1965 zunächst das Amt des Kassierers übernahm. Von 1970 bis 1993 war er dann Erster Vorsitzender des Vereins. Unter seiner Federführung wurden große Veranstaltungen durchgeführt, mit deren Erlös der Verein Noten und Musikinstrumente anschaffen konnte. In dieser Position animierte er auch über viele Jahre seine Mitsänger dazu, ehrenamtlich die Pflege des Jugendfriedhofes und des Gemeindefriedhofes zu übernehmen.

Fröhlich hat sich weiterhin auch im kommunalpolitischen Bereich engagiert. So wurde er 1972 Mitglied im Gemeindevorstand von Oberaula-Hausen. Nach Bildung der Großgemeinde Oberaula im Jahre 1974 gehörte Herr Fröhlich bis 1985 dem Gemeindeparlament an und war davon vier Jahre dessen Vorsitzender. Im Anschluss war er weitere vier Jahre erneut Mitglied im Gemeindevorstand, bevor er von 1989 bis 1993 Gemeindevertreter und Ortsvorsteher des Ortsteils Oberaula wurde. Daraufhin war Fröhlich von 1993 bis 1997 Ersten Beigeordneter gewählt. In den Jahren 2001 bis 2003 gehörte er dann nochmals dem Gemeindevorstand an.

Im Jahre 1979 übernahm Fröhlich das Amt des stellvertretenden Schiedsmanns und von 1994 bis 2013 setzte er sich als Schiedsmann im Schiedsmannsbezirk Oberaula für ein gutes Miteinander ein. Darüber hinaus wurde Herr Fröhlich im Jahre 1985 zum Mitglied des Ortsgerichts Oberaula ernannt. Er nahm zunächst die Aufgaben des stellvertretenden Vorsitzenden wahr, bis ihm 1994 das Amt des Ortgerichtsvorstehers übertragen wurde. Dieses übte er mit großem persönlichem Einsatz bis 2013 aus.

Seit dem Jahre 2003 engagiert sich Karl Fröhlich im Seniorenbeirat der Gemeinde Oberaula. Er ist seit 2004 Mitglied des Vorstandes und seit 2007 stellvertretender Vorsitzender. Für die Interessen der älteren Generation setzt er sich außerdem noch als Mitglied des Beirates für Seniorinnen und Senioren im Schwalm-Eder-Kreis ein. Diesem Gremium gehört er seit dessen Gründung im Jahre 2001 an.

„Karl Fröhlich hat sich in vielfältiger Weise jahrzehntelang für das Gemeinwohl und ein gutes Miteinander in der Gemeinde Oberaula engagiert. Sein unermüdliches und beispielgebendes Wirken wird durch die Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande gewürdigt“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister abschließend. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com