Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weniger Getötete auf hessischen Straßen

Hessen. Im 1. Quartal 2016 gab es auf hessischen Straßen 4153 Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Das waren 1,1 Prozent weniger Unfälle als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie das Hessische Statistische Landesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, stieg die Zahl der dabei Verunglückten um 26 bzw. 0,5 Prozent auf 5658 Personen. In den ersten drei Monaten des Jahres 2016 verloren 31 Personen ihr Leben im hessischen Straßenverkehr, 20 Personen weniger als im 1. Quartal 2015. Die Zahl der Schwerverletzten stieg im Vergleichszeitraum um 7,5 Prozent auf 908 und diejenige der Leichtverletzten sank um 0,4 Prozent auf 4719 Personen.

Im März 2016 gab es in Hessen 1336 Unfälle mit Personenschaden. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es 201 Unfälle oder 13,1 Prozent weniger. Von den 1842 Verunglückten starben 6, 291 Personen wurden schwer und 1545 Personen leicht verletzt.

Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse basieren auf den Meldungen der hessischen Polizei. Zu diesem frühen Zeitpunkt können lediglich Eckzahlen veröffentlicht werden. Fachlich und regional tiefer gegliederte Ergebnisse werden in Kürze in dem Statistischen Bericht „Straßenverkehrsunfälle“ erscheinen, der kostenfrei auf der Webseite des Hessischen Statistischen Landesamts zum Abruf bereit steht. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com