Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundestag vergibt Stipendien für Austauschjahr

Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert ruft zu Bewerbungen auf

Schwalm-Eder. Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Partnerschafts-Programm (PPP) für Schülerinnen und Schuler sowie junge Berufstätige. In dem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits weit über 20.00 junge Deutsche und US-Amerikaner gefördert werden. Bundestagsabgeordnete übernehmen während der zwölf Monate die Partnerschaft für die Jugendlichen. Der Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert möchte geeignete Bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben.

Als Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschen Bundestages besuchen Schülerinnen und Schüler in den USA eine High School. Die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Während des Austauschjahrs leben sie in Gastfamilien. Gleichzeitig verbringen Jugendliche aus den USA ein Austauschjahr in Deutschland. Die Stipendiaten lernen so den Alltag, die Kultur und die Politik des anderen Landes kennen.

Bewerben können sich bundesweit Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31. Juli 2017) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige oder Auszubildende müssen bis zur Ausreise (31. Juli 2017) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Die Absolvierung eines Freiweilligen Sozialen Jahres bzw. Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie die Dauer des Wehr- oder Zivildienst wird begünstigend auf das Alter angerechnet.

Die Bewerbungsphase endet am 16. September. Nähere Informationen zum Programm und zur Bewerbung unter: www.bundestag.de/ppp oder im Wahlkreisbüro des Abgeordneten Bernd Siebert: bernd.siebert.wk@bundestag.de , Telefon (05622) 994815. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com