Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neues Vermarktungskonzept für Parkhaus Treysa

Schwalmstadt. Mit der Eröffnung des Einkaufszentrums Schwalm-Galerie ist eine Vielzahl von Parkplätzen in der Innenstadt hinzugekommen. Sinnvollerweise werden diese neu entstandenen Parkplätze zeitlich begrenzt. Aus diesem Grunde ist eine stärkere Ausrichtung des städtischen Parkhauses hin zu Dauerparkern eine logische Schlussfolgerung.

„Bisher bieten wir den Dauerparkschein für 360 Euro pro Kalenderjahr an. Wird der Dauerparkschein für ein Kalenderjahr im Voraus gezahlt und auf ein Rückgaberecht verzichtet, kostet er 300 Euro (12 für 10 Monate). Wir wären jedoch durchaus bereit, bei der Abnahme von größeren Mengen an Parkscheinen eine weitergehende Rabattierung einzuräumen“, erklärt Detlef Schwierzeck, Erster Stadtrat der Stadt Schwalmstadt.

Die neue Preisstaffelung für Dauerparker stellt sich wie folgt dar:
Von 2 bis 5 Dauerparkscheinen                               240 Euro
Von 6 bis 10 Dauerparkscheinen                             220 Euro
Von 11 bis 20 Dauerparkscheinen                           200 Euro
21 und mehr Dauerparkscheine                               180 Euro

Auch hier ist davon auszugehen, dass im Voraus gezahlt und auf ein Rückgaberecht verzichtet wird. Die neue Preisstaffelung gilt nicht rückwirkend für bereits erworbene Dauerparkscheine.

Der innerstädtische Verkehr ist für den Handel und die Stadt gleichermaßen ein bedeutendes Thema. Einerseits sind attraktive Innenstädte ohne Einzelhandel nicht denkbar. Dieser kann aber nicht überleben, wenn er durch die Kunden nicht oder nur mit nicht vertretbarem Aufwand erreicht werden kann. Andererseits leidet aber die Attraktivität der Innenstadt auch für die Kunden unter einem zuviel an Verkehr.

Für die weitere Vermarktung des Parkhauses Treysa werden Dauerparker als Kernzielgruppe fokussiert, welche unter anderem aus privaten und gewerblichen Anliegern oder auch aus Berufspendlern bestehen, die für den täglichen Arbeitsweg das Angebot der Deutschen Bahn nutzen. Unternehmen im direkten Umfeld des Parkhauses können die Parkflächen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anbieten. Das führt zu einer generellen Verkehrsreduzierung im öffentlichen Raum und zu mehr Aufenthaltsqualität.

„Eine hohe Auslastung des Parkhauses in Treysa entschärft zum Beispiel Parkplatzprobleme unmittelbar vor den Geschäften. Dem häufigen Ärgernis des Einzelhandels, das Kundenparkplätze durch eigene Mitarbeiter oder durch Arbeitnehmer anderer Unternehmen blockiert werden, wird somit aktiv entgegengewirkt. Ein hoher Auslastungsgrad kommt auch umliegenden Straßen, den dort vorhandenen Parkflächen und deren Anliegern zugute.“, unterstreicht Schwierzeck.

Grundsätzliches Ziel der Stadt Schwalmstadt ist es, die innerstädtischen Verkehrsströme kunden- und bürgerfreundlich zu gestalten. Das neue Angebot für Dauerparker im Parkhaus soll hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Ansprechpartner bei Fragen und Interesse zur Anmietung von Parkflächen sind Frau Lohrey unter Telefon (06691) 207-311 oder Frau Hoos unter Telefon (06691) 207-312. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com