Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unbekannte Anruferin täuscht Notlage vor

Felsberg-Gensungen/Beiseförth. Am Dienstag, 7. Juni, zwischen 12.12 und 12.33 Uhr, hat eine unbekannte Frau eine ältere Dame aus Gensungen mit unterdrückter Rufnummer angerufen und mitgeteilt, dass  sie in einer Notlage sei und dringend 25.000 Euro benötigen würde. Dadie ältere Dame misstrauisch wurde, beendete sie das Gespräch. Ebenfalls in der Mittagszeit wurde eine weitere ältere Dame aus  Gensungen von einer Frau angerufen und ausgefragt, ob sie Geld hätte und ob sie ihr etwas ausleihen könnte. Hier schöpfte die ältere Dame ebenfalls Verdacht und legte aus Angst auf.

Auch in der Mittagszeit am 8. Juni erfolgte ein Schockanruf in Beiseförth, dem die Polizei sofort nachgegangen ist. Näheres zu diesem Fall war aber zum Berichtszeitpunkt noch nicht bekannt.

Auf Grund der aktuellen Schockanrufe rät die Kriminalpolizei: Nicht auf die Fragen der  Anrufer, insbesondere zu eigenen finanziellen Mitteln oder Kontoständen eingehen. Wenn möglich, die angezeigte Rufnummer  notieren. Auf keinen Fall zur Bank gehen, um das gewünschte Geld abzuheben. Nach dem Schockanruf sofort die Polizei informieren. (ots)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com