Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regio Team der MT Melsungen dominiert Radrenntag

Hauschke und Sohn mit Teamtaktik zum Doppelsieg

Axel Hauschke hat sich in der drittletzten Runde abgesetzt und fährt dem Ziel entgegen. Foto: nhImmenhausen/Melsungen. Einen überlegenen Doppelsieg für das Regio Team der MT Melsungen gab es am Samstagabend durch Axel Hauschke vor Philipp Sohn. Beim Radrenntag der Zweiradgemeinschaft Kassel, einem ABC-Klasse Rennen über 60 Runden mit insgesamt 65 Kilometern, waren die Melsunger Radsportler – mit neun Aktiven zum Rennen angetreten – eine Klasse für sich. Nicht nur, dass die beiden aktuellen Hessenmeister Sohn (Elite) und Hauschke (Senioren) den Sieg unter sich ausmachten, auch die anderen Radsportler zeigten sich in einer tollen Verfassung und konnten mit den Plätzen fünf durch Roman Kuntschik, sechs durch Falk Hepprich und acht durch Enrico Oglialoro kräftig punkten.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen einzelner Fahrer setzten sich auf dem flachen Rundkurs im Immenhäuser Industriegebiet schließlich nach der Hälfte des Rennens die beiden Melsunger Hauschke und Sohn gemeinsam mit Frieder Uflacker (Tuspo Göttingen-Weende) entscheidend ab. Kontinuierlich wuchs ihr Vorsprung auf dem regennassen Kurs an. Dazu trug auch die geschlossene Fahrweise des Melsunger Teams bei, das – allen voran Falk Hepprich – das Feld kontrollierte. Wenige Runden vor Schluss kam es dann zur Überrundung des Feldes durch das Trio, doch das Trio fuhr gleich weiter durch das Feld hindurch und setzte sich abermals ab. Einem Antritt von Hauschke konnte schließlich drei Runden vor Schluss Uflackler nicht mehr folgen und Sohn blieb an seinem Hinterrad. So jubelte Hauschke über diesen Sieg schon beim Einbiegen in die Zielgerade und riss die Arme zur Siegerpose hoch. Im Sprint um Platz zwei ließ Sohn dem Göttinger keine Chance.

Im Sprint der Hauptfeldes mussten sich dann die Melsunger Top-Sprinter Kuntschik und Hepprich nur dem Hildesheimer Björn Ernst um Reifenbreite geschlagen geben und wurden so Fünfter und Sechster. Toll in Form zeigte sich auch Oglialoro, der auf Rang acht einkam und nach einem durch Verletzungen geprägten Frühjahr endlich punktete. Durch seine fünfte Platzierung in Folge konnte Kuntschik, der nach einer Pause im vergangenen Jahr abgestiegen war, jetzt wieder in die höchste Amateurklasse A aufsteigen. Das war in der Vorwoche bereits Hans Hutschenreuter gelungen, der sich in Immenhausen ganz in den Dienst des Teams stellte. Auch Hepprich fehlt nun nur noch eine Platzierung um ebenfalls neben nun sechs anderen Melsungern wieder zur Elite A zu gehören. (red)

Zum Foto aus dem Rennen: Axel Hauschke hat sich in der drittletzten Runde abgesetzt und fährt dem Ziel entgegen



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com