Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU wählt Mark Weinmeister erneut in Landesvorstand

Mark Weinmeister und Bernd Siebert (v.l.). Foto: nhSchwalm-Eder. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion und Europastaatssekretär Mark Weinmeister wurde erneut in den Landesvorstand der hessischen CDU gewählt. Wie schon im Jahr 2014 wurde der Guxhagener Weinmeister beim Landesparteitag am Wochenende in Darmstadt mit dem besten Ergebnis der 24 Bewerber um ein die 18 Beisitzer-Positionen gewählt.

Seit dem Jahr 2012 gehört er dem Landesvorstand der Christdemokraten an. Er vertritt damit neben drei weiteren Beisitzern aus Nordhessen (Lena Arnoldt, Dirk Landau und Claudia Ravensburg) die Region in der Wiesbadener Parteiführung gemeinsam mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Eva Kühne-Hörmann und dem Bezirksvorsitzenden Bernd Siebert MdB. Landesvorsitzender ist weiterhin der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (Gießen). Bouffier erhielt bei seiner Wiederwahl 97,5 Prozent der Stimmen.

Die ersten Glückwünsche an Weinmeister kamen vom CDU-Kreis- und Bezirksvorsitzenden Bernd Siebert MdB: „Mit Mark Weinmeister haben wir nicht nur einen hervorragend in der Wiesbadener Politik vernetzten, sondern auch in der gesamte Region hochangesehenen, Vertreter. Ich freue mich sehr über das große Ansehen, das Weinmeister im ganzen Land genießt.“

Mit Blick auf die hervorragende Wiederwahl Bouffiers durch den Parteitag sagte Siebert MdB: „Er ist unser Landesvater. Das Vertrauen ist das Ergebnis von harter Arbeit, klaren Zielvorstellungen und einer zuverlässiger Politik. Die Schwarz-Grüne Koalition leistet hervorragende Arbeit und ist bei den Menschen anerkannt. Das ist zuerst das Verdienst unseres Ministerpräsidenten.“

Mark Weinmeister sagte abschließend: „Ich freue mich auf zwei weitere Jahren im Landesvorstand mitarbeiten zu dürfen und die Anliegen der des Schwalm-Eder-Kreises und ganz Nordhessens in die politischen Ziele der CDU einzubringen. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com