Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hauschke Fünfter bei den Deutschen Meisterschaften

Axel Hauschke. Foto: nhGörlitz/Melsungen. Senioren-Hessenmeister Axel Hauschke vom Regio-Team der MT Melsungen konnte am vergangenen Sonntag seine derzeit ausgezeichnete Form mit einem fünften Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Görlitz bestätigen.  Sprintsieger nach 121,1 Kilometern wurde Hardy Zimmermann (Squadra Ciclismo Colonia), der nach 3:06 Stunden das Meistertrikot überstreifen konnte.

„Da wäre für mich in meinem ersten Seniorenjahr noch mehr drin gewesen“, so Routinier Hauschke aus Lohfelden nach dem Rennen. Vor zwei Wochen hatte der frühere Profi erst im ABC-Klasse-Rennen beim Kasseler Renntag in Immenhausen mit einem Sieg im Alleingang seine immer noch vorhandene Klasse bewiesen. „Am Schussanstieg bin ich heute zu früh nach vorn gegangen, da hat es dann  leider nicht ganz gereicht, um den Titel des Deutschen Meisters oder einen Podest-Platz zu ergattern.“

Trotzdem war der 39-Jährige zufrieden mit seiner Platzierung, für die er im Verlaufe des Rennens viel Einsatz zeigte. Nach eher gemächlichem Beginn auf dem Rundkurs von 17,3 Kilometern und insgesamt 1.600 Höhenmetern, der sieben Mal zu durchfahren war, konnte sich dann eine dreiköpfige Spitzengruppe bilden. Aus dem Hauptfeld heraus ergriffen wenig später sieben weitere Fahrer, unter ihnen Hauschke, die Initiative. Sie konnten zu den Führenden aufschließen, den Sprint machten dann die zehn Spitzenreiter unter sich aus.

Oglialoro und Hofacker punkten weiter
Enrico Oglialoro. Foto: nhSeinen ersten Podest-Platz in dieser Saison ergatterte Enrico Oglialoro beim Großen Preis der Stadt Fulda, einem BC-Rennen. Nach schwierigem Start in die Saison und sturzbedingter Verletzungspause kommt das Melsunger Eigengewächs wieder in Schwung. Bei dem Kriterium über 66 Kilometer auf technisch anspruchsvollem Kurs in der Bischoffsstadt wurde er am Ende mit einer Energieleistung Dritter. Trotz einsetzendem Regen, der den engen Kurs noch schwieriger machte, legte Oglialoro von Beginn an eine offensive Fahrweise an den Tag und punktete immer wieder in den Wertungssprints. In der Endphase des Rennens kam er in den Zwischensprints immer besser in Schwung und schaffte es so noch sich von Rang sechs auf Rang drei vorzuschieben. Nun ist er wieder auf dem besten Weg in die A-Klasse aufzusteigen. Im Kriterium der Senioren auf gleichem Kurs über 44 Kilometer konnte sich der Melsunger Mirco Holzhauer mit einer aktiven Fahrweise den sechsten Platz sichern.

Beim Großen Preis der Südlichen Weinstraße in Roschbach setzte sich Mattias Hofacker auf dem sechs Kilometer langen Rundkurs, zehnmal zu durchfahren, in Szene. Hofacker gehörte zu den aktivsten Fahrern und versuchte sich mehrfach sich abzusetzen, wurde jedoch wieder vom Feld gestellt. Im Schlusssprint auf der ansteigenden Zielgerade konnte er Fünfter im 120 Starter umfassenden Feld werden. Nun fehlt ihm nur noch eine Platzierung für den Aufstieg. Erfreulich, dass sich Robert Poczobko, der ebenfalls von der RSG Buchenau in diesem Jahr zur MT stieß, nach krankheitsbedingte Pause gut im Feld behaupten konnte. (Dr. Dieter Vaupel)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com