Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD-Fraktion beriet über politische Agenda

Foto: nhFritzlar. Am Freitag, 24. Juni 2016, kam die Fraktion der Sozialdemokraten in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Fritzlar zu einer Klausurtagung im „Landhotel-Ferienhof Schneider“ in Heimarshausen zusammen. Von 14 bis 21 Uhr berieten die Mitglieder von Fraktion und Magistrat sowie die Vertreter der im Stadtverband organisierten Ortsvereine unter Leitung des Fraktionsvorsitzenden Mario Jung über die politische Agenda der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2016.

Zunächst berieten sich die aus dem gesamten Stadtgebiet angereisten Genossen über die Organisation der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion. Da die bisherige Pressesprecherin Carina Jäger aus persönlichen Gründen diese Funktion in Zukunft nicht mehr ausfüllen können wird, wurde diese Aufgabe neu vergeben. Zum neuen Presseverantwortlichen wurde einstimmig der 27-jährige Simon Reichhold aus Obermöllrich gewählt.

Im Anschluss fanden die Beratungen und die Aussprache zum Nachtragshaushalt der Stadt Fritzlar statt. Hierbei hielt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Gerlinde Draude, die zusammen mit Mario Jung die SPD im Haupt- und Finanzausschuss des Parlaments vertritt, anfänglich einen kurzen Impulsvortrag und schilderte ihre Sicht auf die Sachlage. In Folge der hieran anschließenden Diskussion sprachen sich die Genossen einhellig für eine diesbezügliche Zustimmung in der Stadtverordnetenversammlung aus.

Nach kurzer Stärkung bei Kaffee und Kuchen wurde über die Arbeit und die Präsenz der Fraktion in den Ortsvereinen im Stadtgebiet beratschlagt. „Die Zusammenarbeit von Ortsvereinen und Fraktion hat sich mit Blick auf die vergangene Legislaturperiode bereits merklich verbessert – dennoch kann man immer etwas besser machen. Aus diesem Grund möchten wir diese positive Entwicklung weiter fortführen und den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Ortsvereinen und der Parlamentsfraktion weiter vertiefen“, so der Fraktionsvorsitzende Mario Jung. „Die Ortsvereine sind nicht nur in Fritzlar die wichtigste Stütze der SPD, sie sind generell das Gesicht und der Ansprechpartner der Partei für die Menschen vor Ort.“

Im weiteren Verlauf der Tagesordnung folgte eine umfängliche Diskussion über die Möglichkeiten interfraktioneller parlamentarischer Zusammenarbeit für die kommenden Monate. Als Schlusspunkt der Tagung war den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, aktuelle Anliegen der durch sie vertretenen Stadtteile vorzutragen, um die jeweilige Sache gegebenenfalls in parlamentarische Anträge, beziehungsweise Anfragen der SPD-Fraktion an den Magistrat münden zu lassen.

Gegen 21.15 Uhr endete der arbeitsreiche Tag mit einem gemütlichen Beisammensein. (Simon Reichhold)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com