Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Detlef Schwierzeck lädt zu Besichtigung und Diskussion

Europaabgeordnete Martina Werner kommt nach Schwalmstadt

Detlef Schwierzeck. Foto: nhSchwalmstadt. Bürgermeisterkandidat und Erster Stadtrat Detlef Schwierzeck lädt für Donnerstag, den 18. August 2016, 19 Uhr, zur Veranstaltung „Zukunft gemeinsam gestalten – Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung für Schwalmstadt“ auf den Marktplatz nach Schwalmstadt-Treysa ein (bei schlechtem Wetter ins Haus für Gemeinschaftspflege). „Schwalmstadts Zukunft zu gestalten ist mein Anliegen und die Aufgabe, der ich mich stelle“, sagt Bürgermeisterkandidat Detlef Schwierzeck. Als Erster Stadtrat vertritt er seit Mai 2015 den Bürgermeister. „Als Bürgermeister möchte ich die Möglichkeiten unserer wunderschönen Stadt nutzen und zeitgemäß weiterentwickeln“, so Schwierzeck weiter. In seiner Arbeit seien Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung zentrale Themen für Schwalmstadt.

Gemeinsam mit Schwierzecks Gast des Abends, der Europaabgeordneten Martina Werner, besichtigen sie vor der Veranstaltung das durch EU-Mittel geförderte und kürzlich mit dem Prädikat „Hugenotten und Waldenser-Herberge“ ausgestattete Altstadthotel direkt am Marktplatz in Treysa. Das sei ein gutes Beispiel von Kultur- und Wirtschaftsförderung sowie der Stadtentwicklung, so Schwierzeck und die Europaabgeordnete.

Europaabgeordnete Martina Werner. Foto: nhRegionale Wirtschaftsförderung ist das Fachgebiet von Martina Werner aus Niestetal: Hauptberuflich war die Diplom-Ökonomin im Landkreis Kassel für die Stärkung von Industrie, Verkehr und Tourismus tätig, ehe sie 2014 als nordhessische Abgeordnete ins Europäische Parlament gewählt wurde.

„An verschiedenen Stellen profitieren wir von EU-Fördermitteln. Ich möchte zeigen, welche Chancen und Möglichkeiten es für Schwalmstadt gibt“, sagt Schwierzeck. Und die Europaabgeordnete sei ein guter Kontakt für heimische Unternehmen, Schulen und Vereine. Auch diese Verbindung möchte Schwierzeck gerne weiter stärken.

Für Schwierzeck gilt: „Wir müssen alle Stadtteile Schwalmstadts lebendig erhalten und gestalten.“ Das gehe nur mit einer praxisnahen und aktiven Gestaltung durch Stadt, Verwaltung, Einbezug der Bürgerinnen und Bürger und nicht zuletzt durch einen erfahrenen Bürgermeister.

„Diese Erfahrung und das Engagement bringe ich mit“, beansprucht Schwierzeck selbstbewusst. Wer sich davon überzeugen möchte, sei herzlich eingeladen. Für Essen und Getränke während der Veranstaltung auf dem Marktplatz Treysa ist gesorgt. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen