Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Reinhard Otto kandidiert als Erster Kreisbeigeordneter

Reinhard Otto. Foto: nhSchwalm-Eder. Der CDU-Kreistagsabgeordnete und Abteilungsleiter für Verkehr, Planung, ländlicher Raum und Verbraucherschutz im Regierungspräsidium Kassel wird sich um das Amt des hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten im Schwalm-Eder-Kreis bewerben. Reinhard Otto, der aus Schwalmstadt-Allendorf stammt, ist 61 Jahre alt, verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

In einer gemeinsamen Erklärung begrüßten der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Siebert MdB sowie der Kreistagsfraktionsvorsitzende Staatssekretär Mark Weinmeister die Bewerbung Ottos: „Wir sind sehr erfreut, dass wir dem Kreistag ein ernsthaftes Angebot für die Position des Ersten Kreisbeigeordneten machen können. Reinhard Otto ist ein echter Verwaltungsspezialist und darüber hinaus ein sehr erfahrener Politiker.“

Otto ist gelernter Landwirtschaftsmeister und studierter Diplom-Agraringenieur. Nach der Ausbildung war er in der Landwirtschaftsverwaltung, unter anderem im Amt für Landwirtschaft und Landentwicklung in Wiesbaden sowie im Tierzuchtamt Limburg. Anschließend war er stellvertretender Dienststellenleiter im Tierzuchtamt Fulda. Daran anschließend war Reinhard Otto mehrere Jahre im Amt für Regionalentwicklung, Landschaftspflege und Landwirtschaft des Vogelsbergkreises, bevor er Referatsleiter in der Hessischen Landesvertretung in Berlin wurde. Es folgte dann die Tätigkeit als Abteilungsleiter im Regierungspräsidium Kassel. In den Jahren 2003 bis 2008 war er direkt gewählter Abgeordneter des Hessischen Landtags. Kommunalpolitisch engagiert sich Otto schon seit Jahrzehnten: Ortsvorsteher in Allendorf seit 1994, Stadtverordneter in Schwalmstadt seit 1997 und Kreistagsabgeordneter seit 2001. Darüber hinaus ist er seit dem Jahr 2011 Stadtverordnetenvorsteher in Schwalmstadt.

Siebert und Weinmeister sagten zum Werdegang Ottos: „Er hat sich in allen seinen politischen Ämtern sowie Verwaltungstätigkeiten bewährt. Er verfügt über fundierte Sachkenntnis in zahlreichen unterschiedlichen Bereichen. Als Abteilungsleiter gehören zu seinem Verantwortungsbereich Personal, Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung, Organisation und Organisationsentwicklung. Für das Amt des Ersten Kreisbeigeordneten bringt er durch seine Leitungs-, Führungs- und Entscheidungskompetenz beste Voraussetzungen mit.“

Abschließend äußerten sich der Kreistagsfraktions- sowie der Kreisvorsitzende zur voraussichtlichen Wahl im Kreistag: „Wir halten es als größte Oppositionspartei für unsere Aufgabe, dem Kreistag eine echte Wahlalternative zu bieten. Zur Demokratie gehört die Wahl und diese besteht nun mit der Bewerbung Reinhard Ottos. Unser Angebot an die Fraktionen im Kreistag kann sich sehen lassen. Wir bieten einen Kandidaten an, der nicht nur über Parteigrenzen hinweg hoch angesehen und geschätzt wird, sondern der vor allem die besten Voraussetzungen mitbringt eine Verwaltung mit etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu leiten.“ (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen