Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Eva Bezdek mit Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Niedenstein. Hessens Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, hat Eva Bezdek aus Niedenstein das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Eva Bezdek ist in vielfacher Weise für die Gesellschaft engagiert. Aber neben ihrer kommunalpolitischen Arbeit liegt der Schwerpunkt sicher im Dienste für die Nächsten. Unter anderem ihr soziales Engagement in der Arbeiterwohlfahrt ist der Grund für die heutige Ordensübergabe und ein Zeichen des Dankes für diese Leistungen“, sagte Weinmeister.

Eva Bezdek hatte eine Ausbildung zur Kindergärtnerin und Hortnerin in Kassel absolviert und war daraufhin in verschiedenen Kinderheimen und Kindererholungsheimen tätig. Von 1961 bis 1967 war sie Kindergärtnerin und Leiterin des Kindergartens der Evangelischen Regenbogengemeinde in Frankfurt-Sossenheim. Daraufhin hatte sie bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2003 bei verschiedenen Arbeitgebern als Kindergärtnerin und -betreuerin gearbeitet. Sie ist verheiratet und hat drei Söhne.

Die heute 78-Jährige hat sich unter anderem im kommunalpolitischen Bereich engagiert: Sie gehörte von 2001 bis 2006 der Stadtverordnetenversammlung von Niedenstein an. Daneben gehört sie, mit einer kurzen Unterbrechung von 2006 bis 2008, bis heute dem Ortsbeirat des gleichnamigen Stadtteils Niedenstein an. Als aktives Mitglied dieses Gremiums bringt sie sich stets positiv ein und engagiert sich vor allem für sozial­politische Themen, für die Jugend und für Senioren.

Der Schwerpunkt ihres Engagements liegt im sozialen Bereich: Seit 1993 ist sie Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO), deren Ortsverein Niedenstein sie von 1997 bis zu dessen Auflösung im Jahre 2013 als Erste Vorsitzende führte. Sie bot dort regelmäßig Beratungstermine zu sozialen Fragen an und unterstützte Menschen zum Beispiel dabei, Anträge auszufüllen. Bezdek repräsentierte die AWO und ihre Angebote bei verschiedenen Veranstaltungen in Niedenstein. Zwischen 1998 und 2005 organisierte sie im ehemaligen Altenwohnheim Niedenstein wöchentliche Spielenachmittage.

1994 rief Eva Bezdek die Schulaufgabenhilfe der AWO an der Louise-Schröder-Schule in Niedenstein ins Leben, die sie bis 2012 organisierte. Dabei betreute sie die Grundschüler zunächst alleine, später mit der Unterstützung von Oberstufenschülern. Darüber hinaus betreute sie Schüler, auch von weiterführenden Schulen, die besonders viel Bedarf hatten, bei sich zu Hause.

Im Kreisverband Schwalm-Eder der AWO war Eva Bezdek von 1996 bis 2000 Beisitzerin im Vorstand. Anschließend hat sie für zehn Jahre das Amt der stellvertretenden Kreisvorsitzenden ausgefüllt. Von 2000 bis 2011 vertrat sie den Kreisverband als Delegierte bei den Bezirkskonferenzen des AWO Bezirksverbandes Hessen-Nord. Sie zeigte sich stets als aktive Unterstützerin der Aktivitäten der AWO, ihr besonderes Augenmerk galt der ehrenamtlichen Arbeit in den Ortsvereinen sowie den AWO-Schülerhilfegruppen. Seit dem Jahre 2013 betreut Bezdek zudem ihren dementen und pflegebedürftigen Ehemann.

„Eva Bezdek hat sich in vielfältiger Weise für das Gemeinwohl engagiert. Ihr unermüdliches und beispielgebendes Wirken wird durch die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister abschließend. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com