Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Energiewende: Was in Zukunft wichtig wird

SMA Solar Technology, Regionalmanagement Nordhessen und das Netzwerk Energieblogger laden zum Austausch

Nordhessen. Den Austausch über die Zukunft der Energiewende zu fördern, haben sich Regionalmanagement Nordhessen, SMA Solar Technology und das Netzwerk Energieblogger auf die Fahnen geschrieben. Gemeinsam laden sie alle Interessierten für Freitag, 7. Oktober, und Samstag, 8. Oktober, zum Barcamp Renewables ein. Etwa 130 Anmeldungen für die Veranstaltung auf dem Gelände des Gastgebers SMA in Niestetal sind bereits eingegangen, einige Plätze sind noch frei.

Wie lässt sich die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität verbessern? Welche intelligenten Systeme gibt es, um überschüssige Energie zu speichern? Welche Interessenkonflikte bringt die Energiewende mit sich? – Diese und viele weitere Fragen könnten beim Barcamp zur Diskussion stehen. Allerdings wird die Agenda tatsächlich erst am Tag der Veranstaltung festgelegt. Das Barcamp als modernes Tagungsformat erlaubt es allen Teilnehmern, das Programm mitzugestalten und sich als Referenten mit eigenem Fachwissen einzubringen. Geplant sind verschiedene Sessions à 45 Minuten, in denen parallel zu mehreren Themen ein Austausch stattfinden kann.

Das Format hat sich bewährt: Bereits zum fünften Mal findet das Barcamp Renewables in Nordhessen statt. Die Teilnehmer kommen aus Deutschland und Österreich und befassen sich beruflich, wissenschaftlich oder ehrenamtlich mit dem Thema Energiewende. Die Veranstaltung dient dem Austausch von Experten, der Vernetzung von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, aber auch dem Informationsfluss zwischen allen interessierten Akteuren der Energiewende.

„Nordhessen ist eine der innovativsten Regionen auf dem Gebiet der Energiewende. Mit dem Barcamp möchten wir dazu beitragen, dass neue Kooperationen und Projektideen entstehen können“, schildert Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. Die Veranstaltung sei auch für Startups und junge Unternehmen geeignet, um ihre Arbeit zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von zahlreichen namhaften Unternehmen aus der Region: EAM, Limón, CUBE Engineering, enercast, Stadtwerke Union Nordhessen, Stiebel Eltron, Viessmann und Vortex Energy.

Das Programm:
An beiden Veranstaltungstagen:
E-Auto-Probefahrten während der Konferenz
Während des Barcamps gibt es die Möglichkeit, Elektromobilität zu erleben: An beiden Veranstaltungstagen stehen den Teilnehmern durchgehend ein smart electric drive, ein VW e-Golf, ein Nissan e-NV200 (7-Sitzer) und vier Pedelecs für Probefahrten zur Verfügung. Außerdem steht der Energieblogger und E-Mobilitätsexperte Daniel Bönnighausen für Fragen und Diskussionen rund um das Thema Elektromobilität zur Verfügung.

Freitag, 7. Oktober, 13:30 Uhr:
Ehrung der Bürgerwerke als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“
Die Bürgerwerk eG aus Heidelberg ist ein Genossenschaftsnetzwerk für regionalen Ökostrom. Ziel des Netzwerks ist es, dass sich Regionen ausschließlich mit lokalem Ökostrom aus Bürgerhand versorgen können. Dem Netzwerk gehören Energiegenossenschaften an sowie rund 10.000 Menschen, die auf Ökostrom setzen. Die Bürgerwerke eG ist in diesem Jahr eine von 100 Preisträgern des Innovationswettbewerbs „Ausgezeichnete orte im Land der Ideen“ der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“.

Freitag, 7. Oktober, 19 Uhr:
Abendessen im Restaurant „Karl’s“, Weserstraße 2a in Kassel

Samstag, 8. Oktober, 11:30 Uhr:
Podiumsdiskussion: Digitalisierung & Big Data im Rampenlicht
Am Samstag, 8. Oktober, findet um 11:30 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Felix Dembski (Bereichsleiter Intelligente Netze von Bitcom), Andreas Flacke (Application Manager von EAM), Mark Junge (Geschäftsführer von Limón) und einem Vertreter von der EEBus Initiative (angefragt) statt. Das Thema: Digitalisierung und Big Data. Diskutiert werden Fragen wie:
Welche Chancen, welche Risiken bietet die Digitalisierung der Energiewende?
Welche „Betriebssystem“ der Energiewende wird sich durchsetzen?
Welche Rolle spielen Datenschutz und Hackerattacken?
Moderiert wird die Diskussion von Energieblogger-Vorstandsmitglied und Solarunternehmerin Cornelia Daniel.

Anmeldungen für das Barcamp Renewables sind noch bis Samstag, 1. Oktober, über die Website www.barcamp-renewables.de möglich. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB