Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

JSG Ost-Mosheim/Malsfeld – SHG Hofgeismar/Grebenstein 23:27 (9:13)

Fynn Marx (links) entwischt seinem Gegenspieler und markiert einen seinern vier Treffer. Foto: nh

Fynn Marx (links) entwischt seinem Gegenspieler und markiert einen seinern vier Treffer. Foto: nh

Ostheim. Zahlreiche Zuschauer sahen das erste Oberligaspiel im männlichen Jugendbereich seit über zwei Jahrzehnten in der heimischen Hochlandhalle in Ostheim. Leider waren die Schützlinge von Mark Reuße und Marcel Balk auch im zweiten Saisonspiel dem Gegner körperlich unterlegen. Schnell ging die HSG zu Beginn in Führung und baute diese zwischenzeitlich auf sechs Tore (6:12) aus. OMO konnte dann bis zur Pause noch einmal aufholen und auf einen Vier-Tore-Rückstand verkürzen.

In der zweiten Hälfte zeigte die JSG dann, dass man durchaus die Qualität besitzt, in der Oberliga zu bestehen. Der breite Kader lässt den Trainern Spielraum zu Varianten, die die Gegner überraschen können. So gelang es der Abwehr zunehmend die Angreifer aus Hofgeismar vor unlösbare Aufgaben zu stellen und der eigene Angriff kam durch einfache Spielzüge zu leichten Toren. Leider reichte es diesmal noch nicht für einen Sieg, aber die zweite Halbzeit macht Hoffnung, dass es in den nächsten Spielen auch zu den ersten Punktgewinnen kommen wird.

Mannschaftsaufstellung Ost-Mosheim:
Felix Koot (T), Erik Böcher 2, Noah Stransky 1, Noel Jakob 7, Lukas Mattern 1, Jonas Lauterbach 2, Fynn Marx 4, Julius Kröger (T), Ben Demsky, Maurice Balk 5, Nils Hocke, Bjarne Metz 1

(Dennis Marx)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com