Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Blitztransfer: Jaanimaa springt für Langhans ein

Jaanima beim Einlaufen in die Rothenbach-Halle beim Spiel gegen Kiel im Mai. Foto: Hartung

Jaanima beim Einlaufen in die Rothenbach-Halle beim Spiel gegen Kiel im Mai. Foto: Hartung

Melsungen. Personelle Engpässe im Profi-Mannschaftssport erfordern mitunter schnelles Handeln. Zumindest dann, wenn sich plötzlich abzeichnet, dass ein fest eingeplanter Spieler aufgrund einer sich länger als gedacht hinziehenden Verletzung auf unbestimmte Zeit ausfallen wird. Genau das ist bei der MT Melsungen nun der Fall. So verpflichtete der nordhessische Handball-Erstligist kurzfristig Dener Jaanimaa vom THW Kiel. Der estnische Nationalspieler soll die Lücke im rechten Rückraum hinter Michael Müller ausfüllen, die durch den Ausfall von Gabor Langhans entstanden ist.

“Den zeitlich überschaubaren Ausfall eines Spielers kann man überbrücken, indem vorhandene Spieler auf der betreffenden Position aushelfen. Das haben wir in diesen ersten Wochen der neuen Saison auch praktizier. Wenn Michael Müller eine Pause benötigte, haben sich im rechten Rückraum notgedrungen unsere Rechtshänder Timm Schneider, Nenad Vuckovic oder auch Patrik Fahlgren abgewechselt . Dies ist aber keine längerfristige Lösung. Insofern mussten wir jetzt reagieren und sind sehr froh darüber, dass wir einen gelernten Halbrechten wie Dener Jaanimaa bekommen konnten”, erklärt Axel Geerken die Hintergründe. Der MT-Vorstand weiter: “Es ist eine glückliche Fügung, dass Jaanimaa kurzfristig beim THW Kiel frei wurde. Denn gestandene Linkshänder für den Rückraum sind bekanntlich sehr rar. In diesem Zusammenhang danken wir dem THW für dessen Entgegenkommen und die kurzfristige Freigabe”.

Dener Jaanimaa kam von seiner estnischen Heimat Tallin 2011 über Schweden nach Deutschland und spielte hier zunächst für den EHV Aue. Schnell machte er in der zweiten Liga als “Goalgetter vom Dienst” die Vereine in der ersten Liga auf sich aufmerksam. So folgten als nächstes die Stationen ThSV Eisenach und danach der HSV Hamburg. Das Engagement bei den Hanseaten endete jedoch schon nach der Hinserie, da der Verein bekanntlich den wirtschaftlichen Rückzug aus der Liga antreten musste. Als der THW Kiel Mitte der vergangenen Saison verletzungsbedingt arge Personalprobleme bekam, holte ihn der zu dem Zeitpunkt noch amtierende Deutsche Meister im Januar diesen Jahres an die Förde. Dort hat sich die personelle Lage nicht nur längst wieder entspannt, sondern mit Christian Zeitz, Marco Vujin und Steffen Weinhold gab es im rechten Rückraum zuletzt ein Überangebot.

Bei der MT erhält Dener Jaanimaa nun sogar die Chance, mehr zu erreichen, als nur die Rolle “Ein Mann für alle Fälle” zu spielen. Der Este hat bei den Nordhessen einen Kontrakt bis zum 30.06.2018 geschlossen. “So sind beide Parteien auf der sicheren Seite, da wir – Stand heute –  nicht einschätzen können, wann uns Gabor Langhans wieder zur Verfügung steht”, so Axel Geerken. Wenn alle Formalitäten des Wechsels erledigt sind und der Verband dann umgehend die Freigabe erteilt – wovon man bei der MT ausgeht – wird Deener Jaanimaa bereits am Samstag zum wegweisenden Spiel gegen Frisch Auf Göppingen im rotweissen Dress mit der Nummer 24 in der Rothenbach-Halle auflaufen.

Fakt ist, dass Gabor Langhans, der zu Saisonbeginn vom TuS N-Lübbecke zur MT kam, und dort Michael Müller im rechten Rückraum entlasten sollte, bislang kein einziges Pflichtspiel für die Nordhessen absolvieren konnte. Der Grund: Nach einer eigentlich ausgestandenen Knieoperation in Lübbecke machte ihm in der Saisonvorbereitung mit der MT die Patellasehne zu schaffen. Die Folge: Der Neuzugang musste die Belastung extrem herunterschrauben, begab sich zur weiteren physiotherapeutischen Spezialbehandlung zu Klaus Eder, bekannt als der  “Mann mit den heilenden Händen” von der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Inzwischen ist Langhans wieder zurück in Melsungen und absolviert erste handballspezifische Übungen. Wann der Linkshänder jedoch wieder wettkampffähig sein wird, ist derzeit nicht abzusehen.

Kurzsteckbrief Dener Jaanimaa
Geburtsdatum / -ort: 09.08.1989 / Tallin (Estland)
Größe / Gewicht: 1,85 / 92 kg
Spielposition / Spielhand: Rückraum rechts / links

Bisherige Vereine:
Siili PK (EST)
SK Reval-Sport/Kristiine (EST)
Chocolate Boys Tallin (EST)
2009 LIF Lindesberg (SWE)
2011 EHV Aue (GER; 2. Bundesliga)
2013 ThSV Eisenach (GER)
2015 HSV Hamburg (GER)
2016 THW Kiel (GER)
ab 01.10.2016 MT Melsungen (GER)

Bundesligastatistik:
46 Spiele, 158 Tore (Stand: 28.09.2016)
International:
70 Länderspiele Estland, 176 Tore (Stand: 04.09.2016)

(Bernd Kaiser)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen