Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Freie Ausbildungsstellen noch bis 15. Oktober melden

IHK-Aktion „Jetzt aber los: Chance nutzen“ ist auf der Zielgeraden

Bildungsberater Jens Hartmann. Foto: IHK Kassel-Marburg

Bildungsberater Jens Hartmann. Foto: IHK Kassel-Marburg

Nordhessen. Der Aktionszeitraum neigt sich dem Ende: Noch bis Samstag, 15. Oktober, heißt es für die regionalen Ausbildungsbetriebe „Jetzt aber los: Chance nutzen“. Ziel des Engagements der Bildungsberater der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ist es, Unternehmen mit noch freien oder wieder unbesetzten Ausbildungsstellen und Jugendliche, die noch oder wieder einen Ausbildungsplatz suchen, zusammenzubringen.

Das Verfahren funktioniert sehr einfach: Unternehmen, die noch Auszubildende suchen, melden vakante Stellen bei Bildungsberater Jens Hartmann, Telefon (06621) 17078-13, wenn sie sie nicht schon auf www.ihk-lehrstellenboerse.de oder auf den regionalen Seiten der Agentur für Arbeit inserieren. Dazu füllen sie ein Formular aus, das im Internet unter www.ihk-kassel.de in der Rubrik „Aus- und Weiterbildung“ im Newsticker bereitsteht. Dieses schicken die Betriebe ausgefüllt per E-Mail oder Fax an hartmann@kassel.ihk.de (Fax: 06621 17078-20).

Zweites Aktionsfeld dabei ist die Weitervergabe von Kontaktdaten suchender Betriebe an ausbildungswillige Jugendliche durch die Bildungsberater der IHK. In jedem Landkreis beschäftigt die IHK einen Bildungsberater für die Betreuung der ausbildenden Betriebe und ihrer Auszubildenden.

Kontakt Bildungsberater: Telefon (0561) 7891-288, E-Mail: bildungsberatung@kassel.ihk.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com