Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Strahlende Gesichter an der Hephata-Akademie

Die zwölf frisch gebackenen Erzieherinnen, Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger an ihrem letzten Tag an der Hephata-Akademie. Foto: nh

Die zwölf frisch gebackenen Erzieherinnen, Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger an ihrem letzten Tag an der Hephata-Akademie. Foto: nh

Schwalmstadt. „Sie können richtig stolz auf sich sein“ – mit diesen Worten verabschiedete Dr. Martin Sander-Gaiser, Leiter der Hephata-Akademie für soziale Berufe, am 16. September in Schwalmstadt-Treysa zwölf weitere Absolventinnen und Absolventen der Heilerziehungspflege- und Erzieherausbildung. Die zwei staatlich geprüften Heilerziehungspflegerinnen und zehn staatlich geprüften Erzieherinnen und Erzieher absolvierten die grundständige, also nicht berufsbegleitende, Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen der Hephata-Akademie für soziale Berufe. Hier lernen Erwachsene zielgerichtet Fachlichkeit und Selbstständigkeit. Durch viele mögliche Einsatzstellen und Kontaktmöglichkeiten der Hephata Diakonie gelingt die Ausbildung professioneller Fachkräfte mit fundiertem Fachwissen.

Die Absolventinnen und Absolventen unterschiedlicher Altersgruppen erreichten nach zwei Jahren Schule und einem anschließendem berufspraktischen Anerkennungsjahr gemeinsam eine Durchschnittsnote von 1,6. Fast alle von ihnen haben nun eine Festanstellung, einige wenige befinden sich noch im Bewerbungsverfahren. Die zwölf Absolventinnen und Absolventen begannen ihr berufspraktisches Jahr später als die 40 Kommilitoninnen und Kommilitonen der Hephata-Akademie, die bereits Anfang September ihre Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt hatten.

Der Stolz der Absolventinnen und Absolventen war nicht zu übersehen, als Dr. Martin Sander-Gaiser ihnen nach einer kurzen Rede feierlich ihre Abschlusszeugnisse überreichte. Mit einer Sonnenblume für jeden einzelnen sprach er seine herzliche Gratulation aus und betonte, dass er sich „freuen würde, alle mal wieder zu sehen“. (Nancy Gräfe)

Erfolgreiche Absolventen:

Erzieherinnen und Erzieher:

Anna Handstein aus Homberg
Iwona Herfurth aus Alsfeld-Liederbach
Manuela Hirt aus Schwalmtal
Jessica Jirse aus Schwalmstadt
Sabrina Leidebrand aus Schwalmstadt
Philipp Müller aus Mücke-Flensungen
Nora Joanna Nickel aus Frielendorf
Charline Vaupel aus Schwalmstadt
Charline Villmer aus Borgentreich
Jens Voigt aus Gießen

Heilerziehungspflegerinnen:
Sahra Bechtel aus Willingshausen
Jacqueline Müller aus Neuental-Gilsa



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com