Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Radtour: Kleine Runde durch den vorderen Knüll

Der ADFC Schwalmstadt lädt ein zur Saisonabschlussfahrt    

Foto: Reinhold Tripp

Foto: Reinhold Tripp

Schwalm-Eder. Am kommenden Sonntag besteht noch einmal die Gelegenheit, mit einem zertifizierten Tourenleiter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) auf dem „Drahtesel“ die Region zu „erfahren“. Die Streckenführung wurde bewusst so gewählt, dass auch Jugendliche und Senioren – eine gewisse Ausdauer vorausgesetzt – die Tour ohne Probleme bewältigen können. Die längere Variante (36,9 km – 299 Höhenmeter im Anstieg) startet um 10.15 Uhr auf dem Haaße-Hügel in Treysa (bei Anreise mit der Bahn aus Richtung Marburg bitte unter Telefon [0157] 83634137 melden; die Gruppe wartet dann ggf.). Wer um 10:35 Uhr in Ziegenhain (Altes Schwimmbad) einsteigt, spart zirka neun Kilometer und 30 Höhenmeter.

Die Route folgt dem Tal der Grenzebach hinauf bis hinter Schönborn, erreicht beim Forsthaus Kornberg die K 157, auf der bis zum Spießturm gefahren wird. Nach einer Rast folgen die Radler auf Forstwegen einem Höhenrücken bis nach Seigertshausen, wo eine Pause vorgesehen ist. Von dort geht es zunächst auf einem Wirtschaftsweg an der Happel-Mühle vorbei, dann ein kurzes Stück auf der L 3158 bergauf. Auf einer schmalen Waldstraße wird der Klaushof erreicht. Ab dort folgt ein rasanter Abstieg auf Forstwegen durchs Tal des Angersbachs bis zu dessen Mündung in die Steina. Von nun an folgt die Tour der Steina. Im unteren Abschnitt begleitet der Planetenpfad die Radler bis kurz vor die Melanchton-Schule. Dem Waldrand folgend wird der Außenfriedhof des STALAG IX A bei Trutzhain erreicht. Auf Forst- und Feldwegen verläuft die Route anschließend nach Niedergrenzebach, wo sich die Schleife schließt. In Ziegenhain ist der Besuch eines Cafés geplant. Die Gruppe aus Treysa setzt dann ihre Heimfahrt zum Haaße-Hügel durch das Rückhaltebecken und auf dem Bahnradweg fort. Die Rückkehr dürfte gegen 16 Uhr erfolgen.

Die wichtigsten Daten in Kürze:
Zeitpunkt/Treffpunkt: Sonntag, den 23. Oktober 2016, um 10.15 Uhr / Treysa, Parkplatz „Haaße-Hügel“; alternativ: um 10.35 Uhr / Ziegenhain, Altes Schwimmbad (in Verlängerung des Badewegs über den Damm hinweg)

Besonderheiten: Überwiegend auf gut befestigten, nur z.T. asphaltierten Wegen, kurze Abschnitte auf wenig befahrenen Straßen; daher, und wegen der moderaten Streckenlänge und Steigungen auch für Familien mit Jugendlichen und für Senioren gut zu schaffen. Für Rennräder eher nicht geeignet. Die Teilnehmer werden gebeten, Verpflegung und Getränke mitzuführen.
Charakteristik: Länge 27,6 Kilometer und 268 Meter Anstiege (von/bis Ziegenhain) bzw. 36,9 Kilometer und 299 Meter Anstiege (von/bis Treysa); leicht bis mittelschwer; landschaftlich reizvoll; einige schöne Aussichtspunkte.

Tourleitung: Ulrich Wüstenhagen, Telefon (06691) 919838; E-Mail: uwueste@adfc-schwalmstadt.de;
Stellvertreter: Peter Haldorn, Telefon (06691) 5454; E-Mail: phaldorn@adfc-schwalmstadt.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB