Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Siebert: IC-Halt in Wabern ist gesichert

Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Foto: nh

Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Foto: nh

Wabern. Aus einem dem Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Bernd Siebert vorliegenden Brief des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Hessen geht hervor, dass der Bahnhof Wabern systemischer IC-Halt bleibt. Dazu sagte der Bundestagsabgeordnete Siebert: „Schon im Sommer hatte ich gemeinsam mit dem Kreistagsfraktionsvorsitzenden Staatssekretär Mark Weinmeister den Vorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, sowie den Konzernbevollmächtigten der Bahn, Herrn Dr. Klaus Vornhusen, angeschrieben. Seinerzeit sicherte uns die Deutsche Bahn AG eine konstruktive Prüfung zu. Das wurde nun durch den neuen Fahrplan, der ab Dezember 2016 gültig ist, so bestätigt.“

Zehn Haltezeiten des IC auf der wichtigen Strecke Main-Weser bleiben erhalten. Bei der Aufstellung des Fahrplans sei es gelungen, vor allem die für die Berufspendler wichtigen Haltezeiten am Morgen sowie am Abend zu erhalten, geht aus dem Brief hervor. Somit gebe es für die Mitte und den Norden des Schwalm-Eder-Kreises weiterhin eine verlässliche Verbindung zwischen der Region und den Wirtschaftszentren Frankfurt am Main, Kassel, Hannover und Hamburg.

Siebert und Weinmeister hatten seinerzeit in ihren Briefen auf die außerordentliche Bedeutung des Bahnhofs als Fernverkehrsanschluss für den nördlichen und mittleren Schwalm-Eder-Kreis sowie den südlichen Landkreis Waldeck-Frankenberg hingewiesen.

„Natürlich wäre ein Erhalt aller Haltezeiten noch besser gewesen. Jedoch angesichts des drohenden Wegfalls aller Haltezeiten ist dieses Ergebnis zufriedenstellend. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt das, was erreichbar war. Darauf gilt es nun aufzubauen. Ausdrücklich möchte ich darauf hinweisen, dass hier alle politischen Ebenen in der Region, im Land und im Bund konstruktiv zusammengearbeitet haben. In solch wichtigen infrastrukturellen Fragen sind alle Parteien das den Wählerinnen und Wählern schuldig. Ich bin allen Beteiligten dankbar, dass wir die Bedeutung des Bahnhofs Wabern erhalten konnten“, so Bernd Siebert. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com