Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gelbe Schleifen an Ortseingängen angebracht

Stadtrat Jürgen Lepper, Hardy Hepp, Stadtrat Helmut Reich, Stadträtin Rosalie Bock, Bürgermeister Klemens Olbrich, Oberstleutnant Frank Hille, Hauptmann Martin Würz, Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, Stadtrat Herbert Backes, Hauptmann Nils Temps, Marcello Camerin (stv. Fördervereinsvorsitzender), Oberstleutnant Fritz Luchtenberg, Stadtverordnetenvorsteher Willi Berg, Kommandeut Jägerbataillion I, Oberstleutnant Karsten Krämer, Oberstabsfeldwebel Alexander Trautmann ("Spieß" 2./Jgbtl.I) Kompaniechef. Vordergrund: Bürgermeister Norbert Miltz (Ottrau), Generalmajor Andreas Marlow, Erster Stadtrat Gerd Höfer, Bürgermeister Klaus Wagner (Oberaula). Foto: nh

Stadtrat Jürgen Lepper, Hardy Hepp, Stadtrat Helmut Reich, Stadträtin Rosalie Bock, Bürgermeister Klemens Olbrich, Oberstleutnant Frank Hille, Hauptmann Martin Würz, Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, Stadtrat Herbert Backes, Hauptmann Nils Temps, Marcello Camerin (stv. Fördervereinsvorsitzender), Oberstleutnant Fritz Luchtenberg, Stadtverordnetenvorsteher Willi Berg, Kommandeut Jägerbataillion I, Oberstleutnant Karsten Krämer, Oberstabsfeldwebel Alexander Trautmann („Spieß“ 2./Jgbtl.I) Kompaniechef. Vordergrund: Bürgermeister Norbert Miltz (Ottrau), Generalmajor Andreas Marlow, Erster Stadtrat Gerd Höfer, Bürgermeister Klaus Wagner (Oberaula). Foto: nh

Neukirchen. Um für die Bundeswehrsoldaten ein Zeichen der Solidarität zu setzen und moralischen Rückhalt zu zeigen, wurden in der Stadt Neukirchen an den Ortseingängen und neben dem Hauptportal des Rathauses sogenannte „Gelbe Schleifen“ angebracht. Bereits seit 42 Jahren pflegt die Stadt Neukirchen ihre Patenschaft mit dem Bundeswehrstandort Schwarzenborn, konkret mit der 2. Kompanie des Jägerbataillons I. Um die Solidarität mit deutschen Soldatinnen und Soldaten noch deutlicher zu zeigen, hängen seit einigen Tagen insgesamt fünf Gelbe Schleifen in der Knüllstadt.

„Es ist ein eindrucksvolles Zeichen und ein Symbol für die zivil-militärische Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neukirchen. Wir wollen einfach ein Zeichen setzen“, sagte Bürgermeister Klemens Olbrich während einer Feierstunde im Neukirchener Rathaus.

Große Unterstützung für die Soldaten im Einsatz
Magistratsmitglied Jürgen Lepper hat das Projekt mit Hilfe von Oberstleutnant Frank Hille (Vorsitzender des Fördervereins Stab Division Schnelle Kräfte e.V.) und Generalmajor Andreas Marlow (Kommandeur der Schnellen Kräfte Stadtallendorf) nach Neukirchen geholt. Das Stadtparlament hat die Initiative aufgegriffen und per einstimmigem Beschluss (bei einigen Enthaltungen) beschlossen. Der Magistrat wurde mit der Umsetzung des Projektes beauftragt.

„Ich halte diese Geste nicht für selbstverständlich. Die gibt vor allem den Soldaten im Ausland das Gefühl, dass ihr Einsatz von der Gesellschaft mitgetragen wird“, sagte Marlow. Zur offiziellen Einweihung kam auch Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Er hält die Gelbe Schleife für ein wichtiges Zeichen, um sich darüber bewusst zu werden, welchen Risiken sich Soldaten während ihrer Einsätze aussetzen. „Heute ist ein besonderer Tag und ich finde es gut, dass die Unterstützung öffentlich sichtbar ist“, sagte er abschließend. Seine Aussage unterstützt auch Oberstleutnant Karsten Krämer, Kommandeur des Jägerbataillons I in Schwarzenborn. „Es ist besonders wichtig, dass man gerade dann an uns denkt und uns unterstützt, wenn wir keine 300 Soldaten, sondern nur wenige im Einsatz haben.“

Oberstleutnant Frank Hille unterstich vor allen, wie wichtig es ist, für die Wertschätzung der Soldaten in der Gesellschaft zu werben. „Viele wissen gar nicht, welche Aufgaben Soldaten haben und deshalb ist es wichtig, in die Öffentlichkeit zu gehen und zu erklären. Die „Gelbe Schleife“ spielt dabei auch eine wichtige Rolle“, sagte Hille. Stadtverordnetenvorsteher Willi Berg unterstrich noch einmal deutlich die Unterstützung die die Bundeswehrsoldaten besonders auch in Neukirchen erfahren. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com