Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Klaus-Dieter Appel Kandidat beim „Hessenquiz“

Klaus-Dieter Appel aus Melsungen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“. Foto: nh

Klaus-Dieter Appel aus Melsungen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“. Foto: nh

Melsungen. Großer TV-Auftritt für Klaus-Dieter Appel aus Melsungen im hr-fernsehen: Der 51-Jährige ist am Sonntag, 13. November, um 21.45 Uhr Kandidat im großen „Hessenquiz“ mit Jörg Bombach. Er und drei weitere Mitspieler müssen knifflige Fragen rund um das Bundesland Hessen beantworten. Die Sendung wurde im Juli im Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt aufgezeichnet. Klaus-Dieter Appel ist liiert und arbeitet als Chauffeur. Ihm wird in der Sendung unter anderem diese Frage gestellt: Was machen Nordhessen, wenn sie „subbchen“?

Vier Kandidaten treten im „Hessenquiz“ gegeneinander an. In drei Spielrunden stellt Jörg Bombach Fragen aus den Rubriken „Macht & Macher“, „Vergissmeinnicht“, „Klatsch & Leute“ und „Stadt/Land/Fluss“. Außerdem müssen die Mitspieler fit in hessischen Dialekten sein und sich beim Hessen-Tatort auskennen. Für schwere Fragen gibt es einen Publikumsjoker. Außerdem können die Kandidaten einen Risikojoker ziehen, mit dem sie die gestellte Aufgabe für sich allein reservieren. Nach jeder Runde scheidet ein Kandidat aus, der Sieger steht nach drei Durchgängen fest.

Die Sendung wird mit Untertiteln für hörbeeinträchtigte Zuschauer ausgestrahlt. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB