Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Freie Wähler unterstützen Stadtmarketingverein Fritzlar

Dr. Christoph Pohl. Foto: nh

Dr. Christoph Pohl. Foto: nh

Fritzlar. Mit einem Antrag in der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 17. November 2016 forcieren die Freien Wähler Fritzlar eine stärkere finanzielle Beteiligung der Stadt am Stadtmarketingverein. Mit Gründung des Stadtmarketingvereins wurden vielfältige Aufgaben der Stadt an den Verein übertragen, wie zum Beispiel die Teilnahme an Kurhessischem Bergland, TAG Edersee, Deutsche Märchenstraße, Deutsche Fachwerkstrasse, Pro Nordhessen, die Touristinfo, Aktivitäten rund um den Kultursommer und auch die Mitwirkung bei der Wirtschaftsförderung. „Damit kommt dem Verein eine besondere Bedeutung zu. Er ist im weitesten Sinne eine Verwaltungsabteilung der Stadt Fritzlar“, so die Freien Wähler.

Hinzu kämen viele etablierte Veranstaltungen wie das Frühlingsfest, InForm, der Weihnachtsmarkt oder das gerade veranstaltete Kaiserfest mit geschätzt etwa 80.000 Besuchern. „Vor allem anhand dieser Veranstaltungen zeigt sich der erhöhten Bedarf an Personalkapazitäten. Während vor zwei Jahren noch rund 45.000 Besucher das Kaiserfest besuchten, waren es in diesem Jahr etwa doppelt so viele. Auch die Zahlen der geführten Stadtführungen lassen sich als Indikator heranziehen. Waren es im Jahr 2013 noch rund 5.500 Personen, so waren es in 2014 etwa 10.000 und im letzten Jahr sogar knapp über 21.000 Besuchern bei den Stadtführungen. Auch diese herzlich willkommenen Besucher der Stadt Fritzlar nutzen bspw. die Touristeninformationen und besuchen die attraktiven Veranstaltungen“, so heißt es in dem Antrag.

Eine Anpassung der Beitragsvereinbarung der Stadt Fritzlar mit dem Stadtmarketingverein sei notwendig. „Die Personal-, zum anderen aber auch die Finanzdecke ist für ein funktionierendes Stadtmarketing zu verbessern, damit auch zukünftig eine positive Entwicklung der Stadt Fritzlar möglich ist, die nicht nur den Gewerbetreibenden zugute kommt, sondern letztlich auch allen Fritzlarer Bürgerinnen und Bürger. Daher hoffen wir auf eine breite Unterstützung im Parlament“ sagt der Fraktionsvorsitzende Dr. Christoph Pohl.

In mehreren Arbeitstreffen mit Vorstand und neuer Geschäftsführung des Vereins haben die Freien Wähler seit Ende August zusammen in enger Abstimmung mit dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Draude eine nach eigenen Angaben tragfähige Anpassung der Beitragsvereinbarung von Verein und Stadt erarbeitet, die sowohl dem Finanzbedarf des Vereins Rechnung trage und zudem den städtischen Haushalt nur in einem vertretbaren Maß strapaziere. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com