Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bischof Hein führt in Organspende-Diskussion ein

Bischof Prof. Dr. Martin Hein. Foto: Archiv/nh

Bischof Prof. Dr. Martin Hein. Foto: Archiv/nh

Schwalmstadt-Ziegenhain. Dass die Lebenswirklichkeit im Schwalm-Eder-Kreis auch von diesen Fragen berührt ist, steht außer Frage. Menschen warten sehnsuchtsvoll auf Leben erhaltende Spenderorgane und nahe Menschen fiebern mit ihnen. Andere fühlen sich unter Druck gesetzt und manch einem ist nicht wohl bei dem Gedanken, sich und geliebte Menschen nach dem Ableben ohne bestimmte Organe zu denken. Gefühle spielen eine Rolle, gesellschaftliche Diskussionslagen und auch Gesetze.

Bischof Prof. Dr. Martin Hein gibt am 28. November 2016, 18 Uhr, eine Einführung in die ethischen Probleme rund um das Thema „Organspende“ und steht zum Gespräch zur Verfügung. Welche Not treibt Menschen um, die auf ein Spenderorgan warten? Worauf können Menschen in der Region heute hoffen? Grundfragen wie auch die konkrete Handhabung der Transplantionsmedizin heute werden mit Gesprächspartnern aus der Region erörtert.

Hein wird einen Einführungsvortrag halten und als Mitglied des Deutschen Ethikrates neben den gemeinschaftlichen Einschätzungen in unserer Gesellschaft auch Minderheitenpositionen zur Geltung bringen. Fragen aus dem Publikum aus ganz unterschiedlichen Zusammenhängen können und sollen in den Gesprächsgang mit eingehen und zur Sprache kommen.

Ort: Schlosskirche Ziegenhain, Paradeplatz 3, 34613 Schwalmstadt-Ziegenhain.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Melanchthon-Schule Steinatal und dem Evangelischen Kirchenkreis Ziegenhain. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB