Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gelungene Premiere für Chirurgisches Symposium

Wissens- und Erfahrungsaustausch von Medizinern und Pflegepersonal

Interessierte Zuschauer: Während der Live-Operation an einem Leistenbruch stellte Chefarzt Dr. Felix Meuschke den Einsatz und die Funktionen des modernen 3D-Systems „Einstein-Vision“ vor. Foto: Asklepios

Interessierte Zuschauer: Während der Live-Operation an einem Leistenbruch stellte Chefarzt Dr. Felix Meuschke den Einsatz und die Funktionen des modernen 3D-Systems „Einstein-Vision“ vor. Foto: Asklepios

Schwalmstadt. „Das erste Schwälmer Chirurgische Symposium war ein Erfolg.“ So lautet das zufriedene Fazit des Initiators der wissenschaftlichen Konferenz, Dr. Felix Meuschke. Der Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie begrüßte im Asklepios Klinikum Schwalmstadt weit mehr als 80 ärztliche Kollegen aus Nordhessen sowie Pflegepersonal aus der Klinik.

„Mit kurzen Vorträgen und einer Live-Operation mit dem neuestem 3D-System Einstein-Vision lieferten wir den Teilnehmern ein fokussiertes und breitgefächertes Update über das große Gebiet der Chirurgie“, berichtet Dr. Meuschke. Die Zuschauer einer Live-Operation an einem Leistenbruch unter Einsatz der dreidimensionalen Schlüssellochtechnik, seien von der Schärfe der Bilddarstellung und der Qualität des 3D-Systems beeindruckt gewesen.

Den theoretischen Teil mit interessanten Vorträgen eröffneten Professor Dr. Karl Oldhafer und Professor Dr. Dr. Thomas Carus, zwei weltweit anerkannte Spezialisten auf dem Gebiet der Leber-, beziehungsweise Adipositas-Chirurgie. Die weiteren Dozenten Dr. Thilo Schwandner, Chefarzt am Asklepios Klinikum Lich, Dr. Patrice Moubayed, Plastischer Chirurg der Ästhetik Villa Kraft in Bad Wildungen, und Dr. Felix Meuschke referierten über den aktuellen Stand der Chirurgie in Teilgebieten ihres Faches.

Dr. Meuschke stellte moderne Verfahren und Innovationen der operativen Behandlung des Sodbrennens vor, die auch am Klinikum Schwalmstadt angewendet werden. Ein weit verbreitetes Leiden, über das in der Regel nicht viel in der Öffentlichkeit gesprochen wird, stand ebenfalls auf der Tagesordnung: Die Analfisteln. Deren Therapie wurde von Dr. Schwandner erörtert. Professor Carus sprach über den aktuellen Entwicklungsstand der Adipositas-Chirurgie, und Dr. Moubayed stellte Möglichkeiten der plastischen Chirurgie vor. Dabei bezog er auch klare Stellung zu den ethischen Grenzen.

„Über ein nicht medizinisches Thema informierte Revierjagdmeister Jens Kratzenberg. Er sprach während seines polarisierenden Vortrages über die Jagd heute und sorgte auch nach seinem Referat für einigen Diskussionsstoff“, berichtet Dr. Meuschke. Das Highlight des Symposiums sei der Vortrag von Professor Oldhafer unter der Überschrift „Leberchirurgie 2017“ gewesen. „Eindrucksvoll stellte er die High-End-Chirurgie des Asklepios Klinikums Barmbek in Hamburg vor. Seine  beeindruckende Videovorführung bildete den gelungenen Abschluss einer informativen und lehrreichen Vortragsreihe“, sagt Dr. Felix Meuschke, der bei der Veranstaltungsorganisation von Eva Völker unterstützt wurde. Wegen des positiven Echos der Teilnehmer soll es eine Fortsetzung des Schwälmer Chirurgischen Symposiums geben. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen