Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ehrenbrief des Landes Hessen für Ulrich Fröhlich-Abrecht

Ausgezeichnet mit dem Landesehrenbrief: Ulrich Fröhlich-Abrecht gemeinsam mit Staatssekretär Mark Weinmeister und Landrat Winfried Becker. Foto: nh

Ausgezeichnet mit dem Landesehrenbrief: Ulrich Fröhlich-Abrecht gemeinsam mit Staatssekretär Mark Weinmeister und Landrat Winfried Becker. Foto: nh

Homberg. Am 19. April 2017 erhielt Ulrich Fröhlich-Abrecht den „Ehrenbrief des Landes Hessen“ für sein umfangreiches kommunalpolitisches Engagement in seiner Heimatstadt Homberg und im Schwalm-Eder-Kreis, deren Gremienarbeit er maßgeblich beeinflusst hat. Neben seinen Tätigkeiten in den kommunalen Gebietskörperschaften hat er sich als Vorstandsmitglied nachhaltig in das Wirken der CDU im Schwalm-Eder-Kreis eingebracht.

In seiner Laudatio für den Geehrten hob Europastaatssekretär Mark Weinmeister Fröhlich-Abrechts vielseitiges Wirken hervor: „Viele Entscheidungen sind auf Deine Initiative hin eingeleitet worden. In besonderer Weise setzt Du dich für die Belange der heimischen Wirtschaft und Unternehmen ein. Aus deiner beruflichen Erfahrung hast Du immer wieder wichtige, lebensnahe und praktische Hinweise in den politischen Betrieb eingebracht.“

Seit nunmehr 1997 hat er in der Stadtverordnetenversammlung Homberg Einfluss auf die Entwicklung der Kreisstadt genommen. Bei der folgenden Kommunalwahl im Jahr 2001 gelang ihm der Einzug in den Kreistag. Dort arbeitet er im Fraktionsvorstand als zuständiger Sprecher im Ausschuss für ländlichen Raum, Bürgerbeteiligung und demographische Entwicklung. Beruflich ist Ulrich Fröhlich-Abrecht in leitender Funktion bei der Volks- und Raiffeisenbank Bad Salzungen-Schmalkalden tätig. Verliehen wurde ihm der Landesehrenbrief durch Landrat Winfried Becker.

„Auch die CDU Schwalm-Eder dankt Ulrich Fröhlich-Abrecht für seinen jahrzehntelangen Einsatz im Parteivorstand, aber auch schon zuvor in der Jungen Union, den vielen anderen Engagements rund um die Parteiarbeit“, so der Kreisvorsitzende Bernd Siebert. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com