Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lucia Puttrich besucht Christophorusschule in Oberurff

„Europa ist ein großartiges Projekt“

Europaministerin Lucia Puttrich mit den Schülern Felix Teigeler (links) und Gregor Siebert. Foto: nh

Europaministerin Lucia Puttrich mit den Schülern Felix Teigeler (links) und Gregor Siebert. Foto: nh

Bad Zwesten. „Keine Bevölkerungsgruppe steht so klar zu Europa wie die Jugend. Deshalb liegt mir der Austausch mit jungen Menschen über Errungenschaften und Vorteile der Europäischen Gemeinschaft besonders am Herzen“, sagt Lucia Puttrich. Die hessische Europaministerin hat am Mittwoch anlässlich der diesjährigen Europawoche die Christophorusschule besucht.

„Nationalisten und Rechtspopulisten sind in vielen Ländern Europas derzeit auf dem Vormarsch. Aber gerade am Wochenende haben die Franzosen mit der Wahl von Emmanuel Macron ein eindrucksvolles Zeichen für Europa gesetzt“, sagte Puttrich im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern. Die nutzen erneut die Gelegenheit, um mit der Ministerin über verschiedene Fragen der Europapolitik zu diskutieren. Bereits im vergangenen Jahr hatte es ein ähnliches Gespräch gegeben, damals wurde anlässlich einer Bundesratssitzung eine Videoschalte zwischen der Schule und der Hessischen Landesvertretung in Berlin eingerichtet

„In meinen Gesprächen merke ich immer wieder, dass es die großen europäischen Themen sind, die junge Menschen für Europa einnehmen: das Zusammenleben in Frieden, Freiheit und Wohlstand und die Möglichkeit, überall in Europa zu leben und zu arbeiten“, sagt die Europaministerin. Das seien Dinge, die viele Menschen inzwischen als selbstverständlich hinnähmen, die aber unmittelbar mit der Europäischen Union verbunden seien.

„Als vor 60 Jahren die Römischen Verträge unterschrieben wurden, ahnte niemand, welch großartige Gemeinschaft daraus entstehen würde. Trotzdem zweifeln heute viele Menschen an Europa. Diese Zweifel müssen wir ernst nehmen und reagieren. Die EU muss nach vorn schauen und sich weiterentwickeln. Daran müssen wir die Menschen beteiligen, denn Europa ist unser gemeinsames Projekt“, betont Puttrich. Sie war bei den Schülerinnen und Schülern dafür, sich aktiv für Europa einzusetzen und lobte die Bewegung „Pulse of Europe“, die in vielen Städten seit Monaten regelmäßig sonntags für Europa demonstriert.

Die Europaministerin hält das Weißbuch der EU-Kommission und die darin skizzierten Szenarien zur Zukunft Europas für eine gute Diskussionsgrundlage: „Für mich ist klar, dass es kein ,Weiter so‘ und auch keine Beschränkung auf den Binnenmarkt geben kann. Aber ich bin mir sicher, dass die meisten Menschen derzeit auch keine Vereinigten Staaten von Europa wollen.“ Die Europäische Union solle sich deshalb auf das konzentrieren, was sie besser könne als die Einzelstaaten.

Hintergrund
Die CJD Jugenddorf-Christophorusschule wurde 1953 gegründet und gehört zum Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands. Bekannt ist sie seit 1977 durch ihr Legastheniezentrum mit angeschlossenem Internat. Die Schule steht im Ortsteil Oberurff der Gemeinde Bad Zwesten im Schwalm-Eder-Kreis. 90 Lehrer unterrichten 1.000 Schüler, von denen aktuell 50 im angeschlossenen Internat leben. Alle Einrichtungen liegen auf einem Campus.

Im Rahmen der Europawoche, die vom 5. bis zum 14. Mai stattfindet, werden in Hessen mehr als 150 Veranstaltungen zu unterschiedlichen europäischen Themen angeboten. Nähere Informationen unter www.europawoche.hessen.de. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen