Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Perlen vor die Säue

Luther als sprachgewaltiger Zeitgenosse

Felsberg. Im Dunkeln tappen, ein Lästermaul sein oder gar ein Lückenbüßer. Wörter und manch bekannte Redensarten, die unseren Sprachschatz prägen, haben ihre Entstehung dem Meister des Wortes zu verdanken – Martin Luther. Er war nicht nur Übersetzer der Bibel, sondern ein sprachgewaltiger Zeitgenosse, dessen Schriften die deutsche Sprache um einprägsame Ausdrücke und Bilder bereichert haben. Und so gehen manche Wortschöpfungen wie „Feuereifer“, „dem Volk aufs Maul schauen“ oder „Perlen vor die Säue werfen“ auf das Konto des Wittenberger Reformators.

Michael Quast. Foto: Maik Reuß/Kultursommer Nordhessen

Michael Quast. Foto: Maik Reuß/Kultursommer Nordhessen

Der Frankfurter Theaterkünstler Michael Quast, der mit zahlreichen Programmen auf der Bühne und vor der Kamera auf sich aufmerksam macht, nimmt den Reformator Luther beim Wort. Er spielt nicht nur Luther, er ist Luther. Und das mit seiner ganzen Bandbreite. Quast deklariert auf unnachahmliche Art Auszüge aus unterschiedlichen Texten des Reformators. Quast, der Spezialist für One-Man-Shows und anerkannter Meister in der Erzeugung von Geräuschen und dem Geschick, völlig ohne Requisiten den Eindruck zu erwecken, sich in opulenten Stücken zu bewegen, wettert, betet, schmatzt, getreu dem Motto „Tu’s Maul auf!“ wie einst der Wittenberger Meister sagte. Und so tritt der große Luther dem Publikum nicht nur als Professor und Prediger entgegen, sondern auch als Propagandist. Manches, was er von sich gab, würde man heute als Hetz- und Hass-Tirade bewerten. Aber damals…

Tausendsassa Michael Quast zeigt die ganze Bandbreite des Literaten Luthers und gibt so ein eindrucksvolles Bild der Sprachgewalt des Reformators wieder. Ein literarisch-theatralischer Abend voller Wortgewitter, der dem Publikum auf Magen und Zwerchfell schlagende geistreiche und amüsante Minuten beschert.

Michael Quast – Szenische Lesung

Freitag, 9. Juni, Felsberg, Nikolaikirche, 20.00 Uhr

Tickets 18 Euro

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Telefon (0561) 988 393-99 sowie die HNA- und WLZ Geschäftsstellen und Touristinfos der Region. Online-Shop: www.kultursommer-nordhessen.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB