Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unser Dorf hat Zukunft: 14 Dörfer angemeldet

Landkreis wieder eigene Bewertungsregion

Schwalm-Eder. Landrat Winfried Becker zeigt sich erfreut über das große Interesse der Orts- beziehungsweise Stadtteile im Schwalm-Eder-Kreis im Hinblick auf eine Teilnahme am diesjährigen Regionalentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Insgesamt 14 Orts- und Stadtteile haben sich angemeldet. Deshalb bildet der Schwalm-Eder-Kreis wieder eine eigene Bewertungsregion. „Das zeigt mir, dass bei den Bewohnerinnen und Bewohnern unserer Ortsteile das vielfältige und gelingende Zusammenleben im Ort einen hohen Stellenwert genießt. Es gibt eine Vielzahl von Themen, wo eigeninitiativ Verantwortung übernommen wird. Das werte ich als Bekenntnis zu unserer Region und den einzelnen Orten“, so Landrat Becker.

Folgende 14 Dörfer stellen sich der Bewertung: Großenenglis, Kerstenhausen (beide Borken), Helmshausen/Hesserode, Hilgershausen, Neuenbrunslar, Wolfershausen (alle Felsberg), Grebenau (Guxhagen), Berge (Homberg), Röhrenfurth (Melsungen), Florshain (Schwalmstadt), Metzebach, Nausis (beide Spangenberg), Wasenberg und Steina (beide Willingshausen).

Gesucht wird das aktivste, sozialste und zukunftsfähigste Dorf, nicht (nur) das Schönste!

Die Bewertungskommission hat in folgenden vier Fachbewertungsbereichen Punkte zu vergeben:

•             Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen (max. 20 Punkte),

•             Bürgerschaftliches Engagement und kulturelle Aktivitäten (max. 30 Punkte)

•             Baugestaltung und Siedlungsentwicklung (max. 20 Punkte)

•             Grüngestaltung im Dorf und der Bezug zur Landschaft (max. 20 Punkte).

Hinzu kommt eine zusammenfassende Gesamtbetrachtung für die weitere 10 Punkte vergeben werden können. Insgesamt können 100 Punkte erreicht werden. Die Bewertungskriterien zielen auf die Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Dörfer ab. Bürgerschaftliche Aktivitäten zeichnen traditionell den ländlichen Raum und den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aus.

Landrat Winfried Becker dankt den Bürgerinnen und Bürgern, die Verantwortung für „ihr“ Dorf und seine Entwicklung übernehmen und so dazu beitragen, die Lebensqualität der Dörfer im Schwalm-Eder-Kreis zu erhalten.

Preisgelder
Die ersten fünf Siegerorte erhalten Preisgelder von 500 bis 4.000 Euro, außerdem kann die Bewertungskommission für herausragende Projekte in den einzelnen Fachbewertungsbereichen bis zu vier Sonderpreise im Wert von 300 Euro vergeben. Der Schwalm-Eder-Kreis unterstützt die Teilnahme am Wettbewerb in diesem Jahr mit einem Startgeld von 500 Euro pro teilnehmenden Orts-und Stadtteil.

Ergebnisse
Bereits am Freitag, 30. Juni 2017 wird Landrat Winfried Becker die Sieger und Sonderpreis-auszeichnungen in einem Pressetermin bekannt geben. Der erste und zweite Sieger aus dem Regionalentscheid nehmen dann in 2018 am Landesentscheid teil.

Weitere Informationen beim Schwalm-Eder-Kreis, Fachbereich Wirtschaftsförderung, Telefon (05681) 775-820, margot.sauer@schwalm-eder-kreis.de oder unter www.schwalm-eder-kreis.de. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com