Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gegenstand von Autobahnbrücke geworfen

Schaden an der Frontscheibe des VW Crafter. Foto: Polizeipräsidium Nordhessen/obs

Schaden an der Frontscheibe des VW Crafter. Foto: Polizeipräsidium Nordhessen/obs

Knüllwald-Reddinghausen. Unverletzt blieb ein 37-Jähriger Mann am Mittwochabend, als die Frontscheibe seines Lieferwagens auf der A 7, Fahrtrichtung Süden, von einem unbekannten Gegenstand getroffen wurde. Der Gegenstand wurde vermutlich von einer Fußgängerbrücke Höhe Reddinghausen heruntergeworfen. Der 37-Jährige aus Hannover befuhr mit weißen VW Crafter die Autobahn A 7 auf dem mittleren von drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Fulda. In Höhe der Ortschaft Knüllwald-Reddingshausen, im Bereich unmittelbar vor einer BAB-Baustelle, führt die Reddingshausener Brücke über die Autobahn. Auf dieser Brücke befand sich eine dunkel gekleidete Person. Diese Person warf plötzlich einen Stein oder Holzklotz von der Brücke und traf den Lieferwagen des 37-Jährigen im rechten Bereich der Windschutzscheibe, die dadurch zerbarst.

Der 37-Jährige verlangsamte seine Fahrt, fuhr durch die dortige Baustelle hindurch bis zum Autobahnparkplatz Pommer und verständigte von dort die Polizei. Eine umgehend von der Polizei eingeleitete Fahndung nach der Person von der Brücke verlief erfolglos. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen eines versuchten Tötungsdelikts eingeleitet.

Am Donnerstag fand eine Spurensuche auf der Autobahn A 7 im Bereich der genannten Fußgängerbrücke statt. Hierzu war die Autobahn in Fahrtrichtung Fulda in der Zeit von 13.20 Uhr bis 13.40 Uhr komplett gesperrt, in der Zeit von 13.40 Uhr bis 14.20 Uhr war nur der rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Fulda gesperrt.

Die ermittelnde Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche Mittwochabend Beobachtungen im Bereich der Reddingshäuser Brücke gemacht haben, sich unter Telefon (05681) 774-0 zu melden. (ots)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen