Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mehrgenerationenplatz in Wasenberg eingeweiht

Von rechts: Chrsitina Jungklaus und Julia Gömpel vom Elternbeirat, Brügermeister Heinrich Vesper, Bauamtsmitarbeiterin Kirsten Rockensüß, Sonja Pauly von der LEADER-Region Schwalm-Aue, Herr Hampel von der Firma Hampel, Vorarbeiter Udo Berneburg, Erster Beigeordneter Manfred Ries, Beigeordnerter Horst Faust, Herr Scheili vom Planungsbüro und Kindergartenleiterin M. Eckstein. Foto: nh

Von rechts: Chrsitina Jungklaus und Julia Gömpel vom Elternbeirat, Brügermeister Heinrich Vesper, Bauamtsmitarbeiterin Kirsten Rockensüß, Sonja Pauly von der LEADER-Region Schwalm-Aue, Herr Hampel von der Firma Hampel, Vorarbeiter Udo Berneburg, Erster Beigeordneter Manfred Ries, Beigeordnerter Horst Faust, Herr Scheili vom Planungsbüro und Kindergartenleiterin M. Eckstein. Foto: nh

Willingshausen-Wasenberg. Viele Eltern und Interessierte blickten am Montag, den 26. Juni 2017 in strahlende Kinderaugen, als der neue Mehrgenerationenplatz in Wasenberg offiziell übergeben wurde. Die Mitarbeiter der Kindertagesstätte sowie die Eltern brauchten viel Geduld bei der baulichen Umsetzung dieser Maßnahme. Diese Geduld hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mit großer Freude und Begeisterung haben sich die Kinder auf die neuen Spielgeräte gestürzt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Bürgermeister Heinrich Vesper bei dem Planungsbüro Stadt+Natur aus Kassel und der ausführenden Firma Hamel, Wolfhagen für die guten, präzisen und unkomplizierten Bauarbeiten. Er dankte der Regionalmanagerin LEADER-Region Schwalm-Aue, Sonja Pauly, für die Betreuung der Maßnahme. Dank galt ebenso dem Gemeindevorstand und der Gemeindevertretung, dass sie einem solch großen Projekt zugestimmt haben.

Besonders hob Vesper die Eigenleistung des gemeindlichen Bauhofes sowie der Bauamtsmitarbeiterin Kirsten Rockensüß hervor, ohne die eine so gute und rasche Umsetzung nicht möglich gewesen wäre.

Auf dem Mehrgenerationenplatz werden Jung und Alt zusammengebracht. Hier können sowohl Eltern als auch Großeltern verweilen und die seniorengerechten Spielgeräte nutzen. Naturnahe Spielbereiche für Kleinkinder und Kinder unter Öffnung und Einbeziehung der Kindertagesstätte, Angebote zu sportlichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche und ein Treffpunkt für Ältere Menschen mit Bewegungs- und Spielangeboten runden das Angebot ab.

„Kinder sind unsere Zukunft. Dies war und ist eine richtige Entscheidung für die Zukunft“ waren sich Bürgermeister Vesper und KITA-Leiterin M. Eckstein einig. Mit dem Bau des neuen Mehrgenerationenplatzes in Wasenberg wird das Gemeinschaftsleben gefördert und hervorragende Voraussetzungen in der Willingshäuser Kinderbetreuung geschaffen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 116.000 Euro. Rund 58.000 Euro kommen aus Mitteln der Europäischen Union durch die LEADER-Region Schwalm-Aue. Der gemeindliche Anteil beträgt einschließlich Eigenleistung rund 43.000 Euro. Ein Highlight auf diesem Platz ist das Spielschiff für etwa 16.000 Euro. Die Finanzierung erfolgte mit kräftiger Unterstützung aus dem Spendenvoting der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Elternbeirat des Kindergartens, VR-Bank Hessenland und Gemeinde Willingshausen. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen