Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sprintsieg für Kevin Vogel beim Interstuhlcup

Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen mit Spitzenplatzierungen

Kevin Vogel in Aktion. Foto: Helene Rettig/frei

Kevin Vogel in Aktion. Foto: Helene Rettig/frei

Mönchsweiler/Melsungen. Mit einer ganzen Reihe von Spitzenergebnissen konnten am vergangenen Wochenende die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen aufwarten. Dabei schoss Kevin Vogel wieder einmal den Vogel ab, denn gleich dreimal stellte er seine Topform bei stark besetzten ABC-Klasse-Rennen unter Beweis. Herausragend dabei sein Sieg bei dem im Rahmen des Interstuhlcups 2017 ausgetragenen Rennen in Mönchsweiler. Einen Tag später musste er sich in Geislingen als Zweiter nur knapp geschlagen geben.

Auch Aadyl Khatib kommt immer besser in Schwung und ist dabei seinen Wiederaufstieg in die A-Klasse perfekt zu machen. Nach zwei Platzierungen vom Wochenende muss er nun nur noch einmal bis zum Ende der Saison punkten. Am Aufstieg arbeitet auch U23-Nachwuchsmann Dennis Zülch. Nach seiner Platzierung in Roschbach fehlt auch ihm noch eine weitere Top-Ten Platzierung um erstmalig in die B-Klasse aufzusteigen.

Ein außergewöhnlich erfolgreiches Wochenende für Vogel, der bereits 2017 der Melsunger Seriensieger war: Zunächst gab es am Freitag für ihn einen fünften Platz beim Kriterium in Wyhl am Kaiserstuhl. Beim seinem Sieg am Samstag beim Interstuhlcup in Mönchsweiler über 85 Kilometer auf einem 1,6 km langen Rundkurs konnte Vogel dann wieder einmal seine ganze Stärke in die Waagschale werfen, als er sich frühzeitig nach 35 km mit zwei Fahrern vom Hauptfeld absetzte. Die Drei überrundeten schließlich das gesamte Feld und im Sprint war Vogel dann nicht zu schlagen. Einen Tag später drehte der Zweite vom Sonntag, Benjamin Stauder vom RV Stegen, den Spieß auf einem schnellen flachen Rundkurs (70 km in 1:28 Std.) um und verwies Vogel auf Rang zwei.

Khatib und Zülch vor dem Aufstieg
Bei zwei Rennen, dem „Großen Preis der Gemeinde Strullendorf“, einem BC-Klasse-Kriterium über 60 km und bei „Rund um den Kreuzberg“, einem KT/ABC-Klasse-Rundstreckenrennen über 62 km konnte Khatib seine hervorragende Form unter Beweis stellen. In Strullendorf, einem extrem schnellen Rennen (60 Kilometer in 1:13 Std.) landete er auf Rang sechs und bei „Rund um den Kreuzberg“ wurde er Neunter. Damit sicherte er sich seine Platzierungen Nummer drei und vier in dieser Saison und ist nun wieder auf dem Weg in die A-Klasse. In Strullendorf konnte auch sein Mannschaftskollege Mathias Hofacker, der ebenfalls mit B-Lizenz fährt, als Zehnter erstmals Punkte sammeln.

Und auch Youngster Dennis Zülch macht weiter auf sich aufmerksam: Nachdem Dennis Zülch am Samstag etwas enttäuscht aus Troisdorf zurückkehrte, wo nur ein Platz im Hauptfeld heraussprang, konnte er in Roschbach mit Rang neun eine weitere Platzierung einfahren, auch für ihn war es die vierte aufstiegsrelevante Platzierung in der laufenden Saison. Routinier Axel Hauschke landete bei den Deutschen Meisterschaften in Görlitz auf Platz neun. Der Senioren-Hessenmeister hatte sich mehr ausgerechnet, musste sich aber mit starker Konkurrenz auseinandersetzen und letztlich fehlte das Quentchen Glück, um sich ganz vorn zu platzieren. Erstmals konnte Mirco Holzhauer Meisterschaftsluft schnuppern. Er schlug sich auf dem sehr schweren Kurs in Görlitz achtbar und kam unter 130 Startern schließlich als 51. Ins Ziel. (Dieter Vaupel)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com