Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Peter Tauber stimmte in Neukirchen auf Wahlkampf ein

CDU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, Kreisbeigeordnete Veronika Backes, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Jürgen Lepper, Generalsekretär Dr. Peter Tauber MdB und Staatssekretär Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

CDU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, Kreisbeigeordnete Veronika Backes, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Jürgen Lepper, Generalsekretär Dr. Peter Tauber MdB und Staatssekretär Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

Neukirchen. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Bernd Siebert sowie des CDU-Stadtverbandes Neukirchen kam am vergangenen Samstag der Generalsekretär Dr. Peter Tauber nach Neukirchen. Pünktlich zum Festwochenende anlässlich des 875-jährigen Stadtjubiläums läutete die CDU Schwalm-Eder den Wahlkampf in der Stadt im Knüll ein. Mit Blick auf die vergangene Legislaturperiode sagte Siebert in seiner Begrüßung: „Wir stehen gut da, es gibt keinen Grund an dieser Situation etwas zu ändern.“ Damit bekräftige er den Willen der CDU, auch über die Bundestagswahl hinaus die Regierungsverantwortung in Deutschland zu tragen.

Rund 70 Mitglieder und Freunde der Union waren zur frühen Morgenstunde ins Hotel Combecher gekommen, um sich bei einem üppigen Frühstücksbuffet auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf einzustimmen. In der Rede des Generalsekretärs standen dann ganz die Herausforderungen Deutschlands im Mittelpunkt. Tauber betonte, dass für die CDU das Ziel der Vollbeschäftigung ganz oben auf der Agenda stehe. Das solle keinesfalls heißen, dass die Menschen irgendeinen Job haben sollten. Jeder soll eine gute Ausbildung genießen, danach einer Beschäftigung nachgehen, die ein gutes Leben ermöglicht und letztendlich dann auch renten- und krankenversichert ist.

Mit den Bürgern im Gespräch – Straßenwahlkampf in Neukirchen. Foto: nh

Mit den Bürgern im Gespräch – Straßenwahlkampf in Neukirchen. Foto: nh

Mehr als bisher wolle man auch für junge Familien tun. Die Frage, ob man ein Kind bekommen wolle, dürfe keine Frage des Geldes sein. Deswegen wolle man Familien mit kleinen Kindern finanziell entlasten und die Betreuung auch im Kindergartenalter verbessern. Tauber betonte, dass die CDU für einen Rechtsanspruch auf eine verlässliche Betreuung stehe. Auch bei der Schaffung von Wohneigentum sollen vor allem Familien unterstützt werden. Die CDU stehe für eine wettbewerbs- und zukunftsfähige Wirtschaftspolitik und eine Förderung der ländlichen Räume. Dies sei nur mir Angela Merkel möglich, wie der Generalsekretär betonte.

Peter Tauber forderte die Anwesenden auf, aktiv in den Wahlkampf einzusteigen und den Leuten von der guten Lage und den Perspektiven der Zukunft zu erzählen. Die Partei müsse zu den Menschen gehen und nicht darauf warten, dass diese zu uns kommen. Ganz in diesem Sinne ging es in die Innenstadt Neukirchens, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Trotz früher Zeit und großem Stadtfest mit langen Abendveranstaltungen traf man auf viele Menschen. Egal ob im Café, auf der Straße, im Sportgeschäft oder vor dem Supermarkt – Berührungsängste gab es keine. So manches freundliche Wort wurde gewechselt und dabei auch das ein oder andere politische Thema gestreift.

In diesem Sinne konnte der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Siebert zusammenfassen: „Wir gehen gestärkt – körperlich wie politisch – in den heißen Wahlkampf.“ (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com