Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tierheim lädt zum Tag der Kennzeichnung ein

Beuern. Tiere können entlaufen oder verloren gehen. Ihren Weg finden sie dann oft als Fundkatzen und Fundhunde ins Tierheim. Um eine schnelle Rückführung dieser Tiere zum Besitzer gewährleisten zu können, ist eine eindeutige Kennzeichnung von großer Bedeutung. Am 26. August 2017 findet daher im Tierheim Beuern wieder ein „Tag der Kennzeichnung“ statt.

Der kleine Kater Lex aus Kassel hatte es seinem Chip zu verdanken, dass er nach Wochen wieder zurück zu seinem Frauchen kam. Mitte Juli wurde der grau getigerte Fundkater von Felsberg aus in das Tierheim Beuern gebracht. Während der Aufnahmeuntersuchung wurde festgestellt, dass er mit einem Mikrochip gekennzeichnet und beim Haustierregister Tasso gemeldet ist.

Allein der Kennzeichnung mit einem Mikrochip und der Registrierung bei Tasso hat Lex es zu verdanken, dass er wieder von seinen Besitzern in die Arme genommen werden kann. Foto: Tierheim Beuern

Allein der Kennzeichnung mit einem Mikrochip und der Registrierung bei Tasso hat Lex es zu verdanken, dass er wieder von seinen Besitzern in die Arme genommen werden kann. Foto: Tierheim Beuern

Es stellte sich heraus, dass es Kater Lex aus Kassel ist. Lex wurde seit Ende Mai 2017 schmerzlich von seinem Frauchen vermisst. Sie hatte die Hoffnung bereits aufgegeben und konnte es kaum glauben, dass sich ihr Kater im Tierheim Beuern befindet.

Allein der Kennzeichnung mit einem Mikrochip und der Registrierung bei Tasso hat Lex es zu verdanken, dass er wieder von seinen Besitzern in die Arme genommen werden kann.

Lassen Sie Ihr Tier unverwechselbar kennzeichnen. Heutzutage geschieht dies durch einen Mikrochip, welcher vom Tierarzt mittels Spritze unter die Haut implantiert wird. Dieser Chip ist dann von außen mit einem Lesegerät auszulesen. Die 15-stellige Chipnummer muss im Anschluss daran in Verbindung mit der eigenen Adresse und Telefonnummer bei einem Haustierregister gemeldet werden. Diese Registrierung ist kostenlos.

Wenn nun ein gekennzeichnetes und gemeldetes Tier aufgefunden wird, kann anhand der Chipnummer umgehend eine Rückführung an den Besitzer erfolgen.

Auch in diesem Jahr bietet das Tierheim Beuern pro Quartal einen „Tag der Kennzeichnung“ an.

An diesem Tag können Tierbesitzer ihr Tier im Tierheim mit einem Mikrochip kennzeichnen lassen. Sie haben somit die Möglichkeit, ihr Tier eindeutig zu kennzeichnen und im Verlustfall die bestmöglichste Vorsorge für eine schnelle Rückführung getroffen zu haben.

Ablauf:
Tierbesitzer müssen sich vorab telefonisch bis 25. August 2017, 16 Uhr, unter der Telefonnummer (05662) 6482 (Montag bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr) im Tierheim dafür angemeldet haben. Die telefonische Terminvereinbarung ist zwingend notwendig, um Wartezeiten zu vermeiden und einen zügigen Ablauf zu gewährleisten. Vorrangig werden die Tiere gekennzeichnet, die aus Kommunen stammen, die mit dem Tierheim eine Fundtiervereinbarung haben.

Folgende Kommunen haben mit dem Tierheim Beuern eine Fundtiervereinbarung: Bad Zwesten, Edermünde, Felsberg, Fritzlar, Gudensberg, Guxhagen, Knüllwald, Körle, Malsfeld, Melsungen, Morschen, Niedenstein, Schauenburg, Spangenberg und Wabern.

Die Tierarztpraxis Dr. Paul wird die Kennzeichnung durchführen. Die Registrierung beim Haustierregister wird das Tierheim Beuern für Sie übernehmen.

Spendenkonto:
Kreissparkasse Schwalm-Eder
IBAN: DE69 5205 2154 0031 3131 33
BIC: HELADEF1MEG

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB