Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Christian Herr und Dennis Zülch steigen auf

Kriterium in Gießen: Sohn wird Zweiter – Herr Dritter

Christian Herr. Foto: Herr

Christian Herr. Foto: Herr

Gießen/Melsungen. Beim Kriterium in Gießen „Rund um das Stadttheater“ gehörten die Radsportler des Regio Teams nicht nur zahlenmäßig zu den Stärksten. Auch in der Endabrechung waren sie sowohl beim C- als auch beim AB-Klasse-Rennen in den Spitzenrängen vertreten. In der C-Klasse fuhr Wiedereinsteiger Christian Herr, der im ersten Jahr für die Melsunger fährt, als Dritter auf das Podium und Dennis Zülch konnte sich als Achter wertvolle Punkte sichern. Beiden gelang damit die fünfte Platzierung in dieser Saison, womit sie die Aufsteiger Nummer vier und fünf im Melsunger Team sind. Im AB-Rennen verpasste Philipp Sohn den Sieg als Zweiter knapp und musste sich nur Robert Müller (Radteam Herrmann) geschlagen geben. In die Top Ten fuhren mit Axel Hauschke und Stephan Arndt weitere Melsunger Starter.

Dennis Zülch. Foto: Herr

Dennis Zülch. Foto: Herr

Das Melsunger C-Team war mit dem klar definierten Ziel an den Start gegangen, alles zu tun, um Zülch und Herr mit einer weiteren Spitzenplatzierung den Aufstieg in die B-Klasse zu ermöglichen. Teamunterstützung in Form von Routinier Mirco Holzhauer, der „nochmal mit den jungen Kerlen rumhüpfen“ wollte und den diesjährigen Neueinsteiger Leonid Berlitz war ihnen sicher. Herr ging das Rennen intelligent an und sicherte mit Hilfe des taktisch agierenden Berlitz und des hart arbeitenden Holzhauer beständig Wertungspunkte. Zülch bemühte sich zunächst mit der „Brechstange“ – aber erfolglos. Erst in den letzten drei Runden gelang Zülch eine Soloflucht und er konnte sein Punktekonto füllen. Neben dem erreichten Aufstiegsziel für Herr und Zülch konnten Holzhauer und Berlitz, die in der Endabrechnung Rang elf und Zwölf belegten, bei den Zwischensprints den Prämientopf des Teams noch kräftig füllen.

Sohn gewinnt Geothermie-Cup
Auch im Rennen der KT/AB-Klasse stand die Teamleistung wieder im Vordergrund. Neben dem starken und sehr kraftvoll fahrenden hessischen Zeitfahr-Vizemeister Philipp Sohn, der wieder einmal Rang zwei belegte, konnten vor allem Hauschke und Arndt punkten. Sie landeten zum Schluss auf den Rängen sechs und sieben landeten. Etwas glücklos dagegen die weiteren Melsunger Regio-Team-Starter Roman Kuntschik (12.) und Hans Hutschenreuter (18.), dem noch immer eine Platzierung zum Klassenerhalt fehlt.

Erfreulich für das Melsunger Team, dass Philipp Sohn durch seinen zweiten Platz den diesjährigen IB-Horn-Geothermie-Cup verbunden mit einer Sachprämie holte, einer Kombinationswertung bei der das Gießener Rennen den Abschluss bildete. Auf den Rängen zwei und drei landeten hinter dem letztjährigen hessischen Meister im Straßenrennen Christian Noll (Betzdorf) und Mario Emmert (TV Jahn Siegen). (Dr. Dieter Vaupel)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com