Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Reisende Handwerker: Polizei warnt vor Haustürgeschäften

Borken-Kleinenglis. Ende vergangener Woche waren reisende Handwerker im Amselweg unterwegs und haben überteuerte Dachrinnenreparaturarbeiten angeboten. Fünf polnische Handwerker, die mit zwei dunklen Transportern unterwegs waren, hatten einer Hausbesitzerin angeboten, Fallrohre und Dachrinnen zu reparieren. Nach den Reparaturarbeiten verlangten sie 2.500 Euro für Material und Arbeit. Die hohen Kosten machten die Hausbesitzerin stutzig, sodass sie ihre Tochter hinzuzog. Erst nachdem die Tochter erwähnte, einen Rechtsanwalt einzuschalten, wurde sich auf eine realistische Summe geeinigt.

Damit sie keine bösen Überraschungen mit unseriösen Handwerkern erleben, rät die Polizei zur Vorsicht: Unseriöse Handwerker bieten immer wieder ihre Dienste an. Hierbei kann es sich um die unterschiedlichsten Leistungen handeln. Eines haben alle Angebote allerdings gemeinsam: Sie sind meist überteuert und werden oft unsachgemäß ausgeführt! Die vermeintliche Schnäppchenreparatur kann sich somit schnell ins Gegenteil wenden und wird anschließend noch richtig teuer. Oft fordern die unseriösen Arbeiter später mehr Geld als ursprünglich vereinbart. Aus diesen Gründen warnt die Polizei ausdrücklich vor Geschäften an der Haustür. (ots)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com