Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT: Beide anstehenden Knüller schon ausverkauft

Foto: Alibek Käsler

Foto: Alibek Käsler

Kassel/Melsungen. Für die MT geht es nach der länderspielbedingten Ligapause Schlag auf Schlag weiter. Nach dem leider verlorenen Auswärtsspiel am Sonntag in Leipzig stehen nun gleich zwei hoch attraktive Begegnungen vor heimischer Kulisse an: Am Samstag gastiert die HSG Wetzlar zum Hessenderby in Kassel (Anwurf 20.30 Uhr) und nur fünf Tage später gibt an gleicher Stelle der amtierende Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen seine Visitenkarte ab. Schon jetzt meldet die MT-Geschäftsstelle: Beide Hits sind ausverkauft.

Der Bundesliga-Handball in Kassel erlebt in dieser Saison einen wahren Zuschauerboom. Wer die MT-Cracks in Aktion sehen will und nicht zu den Dauerkartenbesitzern zählt, muss sich inzwischen schon beeilen, um ein Ticket für die Auftritte des nordhessischen Aushängeschildes in der „stärksten Liga der Welt“ zu ergattern. So sind auch die beiden anstehenden Top-Spiele in der heimischen Rothenbach-Halle gegen die HSG Wetzlar (11.11., 20:30 Uhr) und die Rhein-Neckar Löwen (16.11., 19:00 Uhr) bereits ausverkauft. Damit laufen die Rotweissen zum sechsten Mal in Folge vor voll besetzten Rängen auf. Zuvor fanden bereits die Hits gegen Kiel, Flensburg, Hannover und Magdeburg vor jeweils 4.300 Zuschauern statt. Einzig zum Saisonauftakt Ende August gegen Gummersbach kamen „nur“ rund 3.800 Fans. Damit stellt der aktuelle Tabellenfünfte in seiner 13. Saison in der höchsten Spielklasse in puncto Zuschauerinteresse einen neuen Rekord auf.

„Das ist einfach fantastisch, was sich hier entwickelt hat“, schwärmt Michael Roth. „Die Mannschaft erfährt eine unglaubliche Unterstützung und die Fans spüren, dass sie ihnen auch viel davon zurück gibt. Wir werden jedenfalls alles daran setzen, um auch in den beiden kommenden Spitzenspielen unser Publikum wieder bestmöglich zu unterhalten. Wobei diese Kulisse und die begeisternde Atmosphäre inzwischen auch jeden Gegner beeindrucken“, so der MT-Trainer.

Bis zum Jahresende stehen für die MT Melsungen nach den genannten Partien übrigens noch drei Heimspiele in der Kasseler Rothenbach-Halle auf dem Programm: Am 30.11. kommt Aufsteiger Ludwigshafen und danach steht eine schwäbische Woche an: am 17:12. geht es gegen Frisch Auf Göppingen und am 21.12. gegen Stuttgart.

Schon in der vergangenen Saison durfte sich die MT im Schnitt mit 3.870 Zuschauern pro Heimspiel über eine Hallenauslastung von 90 Prozent freuen. Damit erreichten die Nordhessen bei den Hallen bis zu 5.000 Plätzen einen Spitzenwert. Die Rothenbach-Halle bietet für Handballspiele 4.300 Plätze. Ligaweit betrug der Schnitt 4.884 Besucher. (Bernd Kaiser)

 



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com