Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

„Ortsbeirat kann nur mit dem Kopf schütteln“

Schwarzenbergs Ortsvorsteher Timo Riedemann. Foto: nh

Schwarzenbergs Ortsvorsteher Timo Riedemann. Foto: nh

Melsungen-Schwarzenberg. Ortsvorsteher Timo Riedemann bezeichnet die Aussage von FWG-Stadtrat Gille zur Bahnhofsanlage in Schwarzenberg als sehr fragwürdig. „Herr Gille scheint jede Investition im Stadtteil Schwarzenberg mit den Füßen zu treten. Vor zwei Jahren wollte er noch das Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil verkaufen lassen, weil dies niemand brauche. Weiter war er der Auffassung dass man das Baugebiet im Ort nicht umsetzen sollte, da die Idee des Ortsbeirates sowieso nicht funktioniere (mit der Vorfinanzierung der Ausbaukosten). Jetzt kommt er schon wieder mit einer aberwitzigen Idee um die Ecke.“

Der Ortsbeirat hätte dem Stadtrat mehr Sachverstand zugetraut, jedoch scheine dies nicht der Fall zu sein. „Die witzige Idee, den Haltepunkt zu versetzen und somit die Schwarzenberger nicht zu bedenken, ist kein neues Gedankengut des FWG-Stadtrats, sondern ein lang gehegter Wunsch, um den Schwarzenbergern damit zu schaden“, so Riedemann. Der Stadtrat der FWG versuche schon immer, alle Projekte im Ortsteil Schwarzenberg zu verhindern. Der Ortsbeirat ruft dem Stadtrat zu, endlich seinen Machtkampf gegen Schwarzenberg aufzugeben. (red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com